VW Bulli (T3) Motorumbau auf 1,8i DX Motor (112 PS)

Vorgeschichte:
 

Der erste T3-Bus war ein Benziner mit 50PS-Motor. Auch wenn dieser recht zuverlässig war,
so störten doch die geringen Fahrleistungen und der dafür recht hohe Benzinverbrauch.
Besonders an Steigungen bekam man graue Haare. Zudem stellte sich bei der Vorbereitung
auf die TÜV-Hauptuntersuchung heraus, daß die Schweller und Einstiege völlig durchgerostet
waren und sich eine Reparatur nicht mehr lohnte.
Da die 50- und 54 PS-Diesel Busse relativ hoch gehandelt werden (von den Turbodieseln
ganz zu schweigen) haben wir zunächst nach einem Benziner mit Motorschaden Ausschau gehalten, um wenigstens den Motor aus dem alten Bus noch weiterverwenden zu können.
Glücklicherweise wurde uns zu einem fairen Preis ein gut ausgestatteter Benziner mit
Motorschaden angeboten, der noch eine gute Substanz hatte.
Dieser entpuppte sich jedoch als ein ehemaliger 50PS-Diesel, in den ein Vorbesitzer
einen 1,8L/112 PS Golf GTI Motor transplantiert - und eingetragen hatte! - Genau das,
was wir uns gewünscht hatten.

Weiter