Home > Radreiseberichte > Radreise Skandinavien 2005 >Tag 19
Juni / Juli 2005
 
 
Tag 19: Hanko (38,80 Km)
Stadtbesichtigung und Reparaturen Dieser Tag war ein besonderer Tag, weil Claudi am Abend mit Fähre aus Rostock ankommen sollte. Samt ihrem Rad, versteht sich. Bei rundum schönem Wetter frühstückte ich erst und brach anschließend auf zu einer Fahrt in die Stadt Hanko. Hanko ist so ziemlich die südlichste Stadt Finnlands und wirkt wenig spektakulär. Es gibt im wesentlichen eine winzige Fußgängerzone, einen klobigen Leuchtturm, viele Supermärkte und natürlich den Fährhafen. Selbstredend mied ich bei meinem ersten Einkauf die Filiale des Menschenschinders Lidl und kaufte statt dessen in einem für mich namenlosen aber immerhin lokalen Supermarkt ein. Auf dem Rückweg fielen mir viele Jugendliche auf, die sich, ausgerüstet mit übergroßen Bier-Packungen, den schönen Seiten des süd-finnischen Lebens zuwendeten. Zurück auf dem Campingplatz bemerkte ich einen Schaden am Zelt und musste nochmal zurück in die Stadt, um in einem kleinen Handwerksladen Nadel & Faden zu besorgen. Ich war am Morgen schlaftrunken aus dem Innenzelt gestolpert, wobei sich eine Naht ein wenig gelöst hatte.

Nach dem Nähen wurde es dringend Zeit, zum Hafen zu radeln und Claudi abzuholen. Froh, sie endlich wieder bei mir zu haben, fuhren wir zum Campingplatz und verbrachten einen schönen, diesmal auch ersten Reiseabend zu zweit.



Hankos Hafen




Hankos Leuchtturm



Wetter: heiter und warm
Übernachtung: CP "Silverstrand": schön gelegen, leider unverschämt teuer wegen des Regatta-Wochendpackets, das an diesem Tag obligatorisch war.
Gesamtkilometer: 1369,79




 
oben oben