Suppen:

Haschi

 Zutaten: 

Rinderfüße und Rinderpansen oder

Lammfüße und Lammpansen

1,5 kg

Knoblauch

Nach Geschmack

Salz

Nach Geschmack

 Vorbereitung: 

·         Füße und Pansen in kaltem Wasser gut waschen, danach 15 Stunden unter fließendem Wasser aushalten liegen lassen

·         Knoblauch schälen und stampfen

 Zubereitung: 

·         Pansen ca. 5-8 Stunden sieden

·         Danach die Füße hinzufügen und noch 5-6 Stunden sieden

·         Füße und Pansen entfernen

·         Servieren mit dem gestampften Knoblauch

 

Hartscho (Rindersuppe)

 Zutaten: 

Rindfleisch (Rippe)

500 g

Zwiebeln

400 g

Maismehl

1-2 EL

Reis

75-125 g

Walnusskerne

50 g

Butterschmalz oder Öl

Nach Bedarf

Tklapi-Würze

50 g

Koriandersamen, gemahlen

1-1,5 TL

Koriander

1 Bund

Petersilie

1 Bund

Basilikum

1 Bund

Chmeli-Suneli

3 TL

Petersilienwurzel

1 St

Knoblauch

4-5 Zehen

Pepperoni

1-3 St

Zimt

1 Prise

Benediktenkraut

1 Prise

Lorbeerblätter

3 St

Pfeffer, schwarz gemahlen

Nach Geschmack

Salz

Nach Geschmack

 Vorbereitung:                 

·         Fleisch in mundgerechte Stücke schneiden

·         Zwiebeln, Koriander, Basilikum und Petersilie fein Peperoni entkernen und fein hacken

·         Walnusskerne stampfen oder wolfen

·         Petersilienwurzel zerkleinern

·         Knoblauch schälen und stampfen

·         Tklapi zerkleinern, in 125 ml heißem Wasser oder Fleischbrühe einweichen und durch feines Drahtsieb (Tamis) streichen 

Zubereitung: 

·         Fleisch in einen Topf (Marmite) legen, mit ca. 2,5 l kaltem Wasser ansetzen, aufkochen, abschäumen und 1-1,5 Stunden sieden

·         Zwiebeln mit Maismehl im Butterschmalz oder Öl andünsten

·         Reis, Zwiebeln, Petersilienwurzel, Koriandersamen, Lorbeerblätter und Pfeffer hinzufügen danach noch ca. 15 Minuten kochen

·         Walnusskerne, Tklapi, Petersilie, Chmeli-Suneli, Peperoni, Zimt und Benediktenkraut hinzufügen und 5 Minuten weiter sieden

·         Den Topf vom Feuer weg stellen

·         Knoblauch, Koriander und Basilikum hinzufügen, zudecken und 3-5 Minuten stehen lassen 

Bemerkungen: 

·         Mann kann statt Tklapi folgende Ersatzmitteln nehmen: 1.frische Tkemali (wilde Mirabellen, Sauerkirschen) 10 Stück oder 2.Kirschpflaumen 10-12 St oder 3.Tkemalisouse 2 EL oder 4. Granatapfelsaft 75-100 ml

·         Sollten die obengenannten Zutaten nicht vorhanden sein, könnte man auch Tomaten oder Zitronensaft nehmen

·         Benediktenkraut oder imeretischer Safran genannt ist ersetzbar durch Safran oder Kurkuma

·         Falls Basilikum und Koriander nicht vorhanden sind, ersetzt man die mit Selleriegrün und Dill

Artala

 Zutaten: 

Rinderschenkel

1 kg

Petersilienwurzel

2 St

Sellerieknolle

2 St

Selleriegrün

2-3 Zweige

Zwiebeln

1 St

Knoblauch

Nach Geschmack

Salz

Nach Geschmack

 Vorbereitung: 

·         Rinderschenkel in kleine Teile schneiden

·         Petersilienwurzel, Sellerieknolle und Zwiebeln klein schneiden

·         Knoblauch schälen und stampfen

·         Selleriegrün fein hacken

 Zubereitung: 

·         Fleisch in einen Topf (Marmite) legen, mit ca. 2,5 l Wasser auffüllen und weich kochen

·         Während des Kochens Petersilienwurzel, Zwiebeln und Sellerieknolle hinzufügen

·         Während der letzten 5 Minuten salzen, Petersilienwurzel, Sellerieknolle und Zwiebeln herausnehmen und mit Selleriegrün bestreuen

·         Servieren mit gestampftem Knoblauch

Essen in Georgien  Kalte Vorspeise  Warme Vorspeise  Suppen  Fischgerichte  Rindfleischgerichte  Schweinefleischgerichte  Lammfleischgerichte  Geflügelgerichte  Weine  Links

 

Horizontaler Bildlauf: Nächste Seite