Julius Kaminski (1859)Richard Tiemann (1859)Leopold Eismann (1858) Deutsches 
Steckbrief-Register
Prinz von Armenien (1855)Gottlieb Wagner (1858)
.
Start und Suche | Sitemap | Bestellen | Musterantworten | AGB | Über uns | Glossar | Impressum

Nordmärkische Züchtlinge und Wahnwitzige 1734-1773

Personalien von 122 Insassen des Zucht- und Tollhauses zu Neumünster

Angehörige von sozialen Unterschichten, vielfach meist obdachlose Menschen, aber auch Tagelöhner oder Leibeigene, sind oftmals in der historischen Forschung schwer ermittelbar. Umso erfreuter wird man zur Kenntnis nehmen, wenn sich "Herumstreifer" und "Verbrecher" in Akten auffinden lassen, die entsprechendes Material über diese häufig sehr mobilen und daher schwer lokalisierbaren Schichten bereithalten und einer Vielzahl von Fragestellungen Antworten bieten.

Ein Beispiel für solches Material ist das Zu- und Abgangsbuch des Zucht- und Tollhauses zu Neumünster in Holstein aus dem 18.Jahrhundert. Dort wurden Personalien der Insassen vermerkt, gelegentlich auch liegen den Eintragungen auch Schreiben von Verwandten oder Vorgesetzten bei, die den Lebenslauf des Insassen beschreiben.

Doch nicht nur aus rein genealogischem Interesse sind dabei die Daten von Bedeutung. Sie verraten zugleich viel über den Umgang der Obrigkeit mit Menschen, die dem gängigen Lebensschema der Aufklärungszeit nicht entsprachen, sondern aus den unterschiedlichsten Gründen aus den Lebensmustern "der Gesellschaft" herausfielen.

Neben der Rückerlangung geflüchteter Leibeigener, die vor allem von adeligen Gutsbesitzern betrieben wurde, ging es dabei auch um die Sicherstellung von "Verbrechern" oder die "Verwahrung" Kranker. Zu dieser sehr inhomogenen Gruppe von Menschen zählten bewußte "Herumstreifer" (so ein Terminus aus dem 18.Jahrhundert) wie die Gruppe der "Zigeuner" (diese Gruppenzugehörigkeit wurde unten stets bei den einzelnen Personen ausgeworfen), die aufgrund ihres örtlich ruhelosen Lebens ins Zuchthaus kamen.

Andere wiederum grenzten sich durch selbstbestimmte Taten aus, indem sie Brandstiftungen, Desertionen (bei Soldaten), Dienstfluchten (bei Leibeigenen) oder Diebstähle begingen und zur Strafe nach Neumünster überstellt wurden.

Wieder andere Menschen waren aufgrund einer geistigen oder körperlichen Veränderung ihres Wesens von ihren Verwandten oder Vormündern in das Tollhaus überstellt worden (z.B. Epileptiker, "Schwermütige", "Wahnwitzige"). Auch ein Fall von "Wahnwitzigkeit" infolge der Tortur (Folter) ist nachgewiesen.

Daher bieten sich mit dem Zu- und Abgangsbuch vielfältige Aspekte für die Forschung an; hier sei indes allein im Folgenden auf die personelle Ebene Bezug genommen, indem ein Register der ermittelbaren Insassennamen des Zucht- und Tollhauses Neumünster publiziert wird.

Zu jeder Person existiert ein handschriftlicher Eintrag im Umfang von 1 bis 20 Seiten (gelegentlich sind weitere Erörterungen der Behörden über das Führungsverhalten, Eingänge, Entlassungen et cetera vorhanden, so daß die Quantität des einzelnen Eintrages stark variiert).

Auf Wunsch senden wir Ihnen gern die genaue Bezeichnung des Fundortes zu und den Standort, damit Sie sich gegebenenfalls Reproduktionen der Quellen aus einem deutschen Staatsarchiv bestellen können.

Adler, Christian, Zigeuner
Ahrendson, Anna Magdalena, Zigeunerin
Albers, Peter, Leibeigener aus Löhrstorff oder Claustorf
Arenhold, Johann Christian
Bargopp, Anton, Schwermütiger aus dem Braunschweigischen
Bargup, Johann Hinirch
Becker, Johann Friedrich
Behn, Johann, aus Schöningstedt
Bellmann, Anna, Zigeunerin
Bellmann, Gottfried, Zigeuner
Bleeck, Gerd, aus Nienhoff
Blome, Johann, Inste aus Latkendorf
Blumerante, Christine, Zigeunerin
Bock, Peter Hinrich, Untertan aus dem v.Thienen-Güldensteinschen Schwestergut Wahlsdorff
Brückmann, Magdalena, Zimmermannsehefrau aus Schinkel
Bruhn, Johann Hinrich, Soldatenwerber
Cardel, Caspar, aus Futterkamp
Carstens, Dorothea
Detlefs, Anne
Dreyer, Non Nominatus, Tollhausinsasse aus St.Petersburg
Egge, Claus, ehemaliger Soldat
Falck, Lorentz Nikolaus, Brandstifter aus Neustadt in Holstein
Freese, Dorothea
Frölich, Paul, aus Neumünster, Sohn des Claus Frölich
Gilei, Maria Elisabeth, "loses Gesindel" aus Martendorf
Gold (Goldt), Peter, bettelnder Körperbehinderter aus Prentzlau, der in Wellsee wohnte
Gragen, Elisabeth, Leibeigene aus dem freiherrlich v.Meurerschen Gute Oevelgönne
Greve, Dix, Hufner aus Osterrade
Hamann (Hamanns), Anna Cathrin (Catharina), aus Pronstorff
Haussmann, Jürgen, desertierter Musketier
Hein, Elert
Heitmann, Nikolaus, aus Norderdithmarschen
Herbst, Margarteh Elisabeth
Hermann, Non Nominatus, Lumpensammler
Hintzelmann, Claus, aus Neumünster
Husfeldt, Cathrina, aus Pronstorff
Hutzfeldt, Hinrich Bartram, Leibeigener aus dem v.Wedderkoppschen Gut Lehmkuhlen
Jacoblow, Stephan
Jäger, Hans, aus Lübeck
Jobb (Jobben), Abraham, Musketier aus Kiel
Kelling, Cay, Leibeigener aus Löhrstorff oder Claustorf
Kirberg, Anna Catharina, Zigeunerin
Klein, Johann Hinrich, Zigeuner
Klein, Maria Dorothea, Zigeunerin
Kluwentantz, Non Nominatus, desertierter Musketier vom Zoege-Manteuffelschen Regiment
Köhler, Erich Jakob
Kröger, Claus, Dieb aus Heide in Holstein
Krohn, Detlef, Leibeigener aus dem v.Hövelschen Gute Küren
Krüger, Anna Elisabeth, aus Kiel
Kruse, Detleff, aus Schinkel
Kühlwein, Non Nominatus, desertierter Musketier vom Zoege-Manteuffelschen Regiment
Küselbauer, Non Nominatus, desertierter Musketier vom Zoege-Manteuffelschen Regiment
Lampe, Hinrich, Untertan aus Schmohl
Lange, Christian Eberhard, Musketier
Lenz, Hans, ehemaliger Soldat
Looff, Caspar Friedrich, zur Landesverweisung verurteilter Dieb aus Preetz
Lütje, Claus, Schneider
Lütje, Ewold, aus Bürau
Lütje, Johann Christian
Marcus, Martin
Marsow, Paul, aus St.Petersburg
Massen, Charlotte, Leibeigene aus Eschelsmark
Mathiessen, Wilhelm
Matthiessen, Sophia Catharina
Meyer, Moses, Todesstrafenkandidat aus Trittau
Mohr, Hans Jeß, aus dem Flecken Braunschweig
Möller, Anna Catharina
Möller, Mies, aus dem Gutsbezirk Schmohl
Müller, Gottfried
Non Nominatus, Elisabeth Christine, Zigeunerin
Neve (Neven, Nehfen), Maria Dorothea, Dirne aus dem v.Qualenschen Gutsbezirk Windeby
Non Nominatus, Dorothea Sophia, Zigeneurin
Non Nominatus, Hinrich Christian, Zigeuner aus dem v.Buschwaldschen Gutsbezirk Seedorf
Paulsen, Andreas
Peters, Paul
Peters (Petersen), Henning
Petersen, Claus Hinrich, Kätner aus Wellendorf
Petersen, Elisabeth Margaretha, Untertanin aus dem v.Buchwaldschen Gutsbezirk Groß Nordsee
Petersen, Henning
Pfahl, Berend, "loses Gesindel" aus Martendorf
Pingel, Jochim, aus Großenaspe
Prehn (Prehnen), Anna Elsabe, Zigeunerin
Prehn (Prehnen), Barbara, Zigeunerin
Pröhns, Barbara, Zigeunerin
Qualemann, Non Nominatus, aus Lübeck
Quentzel, Non Nominatus, Kadett
Rahlff, Otto, aus dem Amt Oldenburg
Ratje (Ratjen), Claus, Leibeigener aus dem v.Bülowschen Gut Satjewitz
R., Catharina Margaretha
Rickleff, Christian
Rickleff, Johann Matthias, Soldat aus Kiel
Röhlings, Anna Margaretha, Leibeigene aus Rethwisch
Rosenberg, Christian, ein nach der Folter wahnsinnig Gewordener
Rosendahl, Anna Sophie
Saleffskoy, Christina Sophie
Sanders, Engel, aus Oldenburg in Holstein
Scharnbarg, Claus, aus Grönwold
Schmidchen (Schmiedgen), Chriatian Friedrich, Student der Rechte
Schröder, Johann Paul
Schultz, Hinrich, Bettler aus Norderdithmarschen
Schultz, Johann Friedrich
Schultze, Non Nominatus, sohn des Catharina Schultze aus dem Amt Cismar, Epileptiker
Schulz, Johann Christian
Schuster, Sophia Dorothea, aus Tralow (Tralau)
Schwartz, Andreas Jürgen, Todesstrafenkandidat aus Trittau
Sommer, Hinrich, aus Norderdithmarschen
Spangenberg, Otto Daniel, aus Oldenburg in Holstein
Stahl, Claus, Leibeigener aus Löhrstorff oder Claustorf
Stahl (Stahlen), Matthias, aus Sipstorf
Stycken, Hans, Bauer aus Tasdorf
Suadicani, Amalia, aus Preetz
Suchanoff, Engel Dorothea
Thölen, Anna Öhlgard, Schlachtersfrau aus Kiel
Timm, Nicolaus Detlef, Kieler Bürger
Toenjes, Johann Berend
Vogel, Non Nominatus, ehemaliger Pastor
Volmer, Conrad, desertierter Musektier
Voss, Hans, aus Dörpling
Westphalen, Samuel, Landesverwiesener aus Neumünster
Wilhelm, Johann Friedrich, bei Claus Heesch aus Rumohr im Amt Bordesholm inKost stehender Diener
Wolff (Wulff), Claus, Leibeigener aus Hasselburg


Jetzt Quellennachweise bestellen

Ja, bitte senden Sie mir Nachweise ...
zum folgenden obigen Familiennamen oder
zum folgenden obigen Ortsnamen

Mein Name:

Meine Straße:

Meine Postleitzahl und mein Ort:

Meine eMail:

Welche Leistung erfolgt?

Wir recherchieren Ihnen Quellennachweise gemäß unserer Musterantworten, das heißt, wir sagen Ihnen, in welchen Staatsarchiven und Bibliotheken Sie welches Originalmaterial finden. Mithilfe unserer Nachweise können Sie anschließend Kopien aus den Archiven und Bibliotheken anfordern.

Was kostet die Recherche?

Je Anfrage 20 Euro pro Familien- oder Ortsname. Recherchen ohne positives Ergebnis sind kostenfrei.

Wann erhalte ich das Recherche-Ergebnis?

Wir antworten Ihnen binnen 24 Stunden, anschließender Support ist kostenfrei.

Ja, ich akzeptiere:
die Allgemeinen Geschäftsbedingungen inklusive Widerrufs- und Datenschutzerklärung.
 


© Claus Heinrich Bill. Das Deutsche Steckbrief-Register ist ein wissenschaftliches Bestandserschließungsprojekt versteckter deutscher Archiv- und Bibliotheksbestände unter Federführung des Instituts Deutsche Adelsforschung zum Zwecke der devianten Familienforschung und Ahnenforschung im Bereich historischer sozialer Randgruppen.