zurück zur Startseite

Jubiläumstour 2013 - Das CB500er Forumstreffen 2013

Am Freitagabend hatten einige besonders aktive Forumsmitglieder ein besonderes Event für uns vorbereitet. Das Forum bestand seit 10 Jahren und die CB500 kam 1993 auf den Weltmarkt, sie feierte also ihr 20-jähriges Jubiläum. Gebaut wurde sie aber nur bis 2005. Jeder Jahrgang von 1993 an wurde vorgestellt. Ein Hit aus dem Jahr wurde aufgelegt, ein kleiner Abriss der Aufreger des Jahres aus Kunst, Kultur und Politik wurde verlesen und die evtl. Änderungen des CB500er Jahrganges wurden erläutert. Natürlich wurden auch die jeweiligen Verkaufszahlen in Deutschland vorgetragen. Das Wichtigste: Eine Maschine aus dem Jahrgang wurde von seinem Besitzer unter großem Applaus auf die Bühne geholt. Der Besitzer erzählte kurz seine persönliche Geschichte mit seiner CB500. Wir hatten tatsächlich von jedem Jahrgang mindestens eine Maschine beim Treffen.

Am Samstag war ich wieder der Tourguide der Krabbelgruppe. So ein Forum muss auch den bewusst gemütlicher tourenden Mitgliedern eine gemeinsame Gruppe für die Ausfahrt anbieten. Ich war bisher immer zum Treffen gekommen und auch immer der Tourguide unserer Krabbelgruppe. Ab 9:30 Uhr hatte ich 9 Motorräder und ein Auto als Abschluss hinter mir. Das war neu. Der Freund einer Teilnehmerin des Treffens war mit seinem Ford Fiesta angereist. Sie fuhr mit ihrer Kawasaki EL 250 gleich hinter mir und er am Ende der Gruppe. Sie bestimmte mit ihrem kleinen Chopper auch das gemütliche Tempo, ich die Richtung. Ich hatte einen Rundkurs durch die Eifel ausgearbeitet, den Gasthof für das Mittagessen gewählt, uns angemeldet und interessante Pausenplätze ausgesucht. So besuchten wir z.B. ein Motorradmuseum mit vielen klassischen Rennmaschinen und das Radioteleskop bei Effelsberg. Es hat 100 Meter im Durchmesser und war viele Jahre das größte auf der Welt. Nur die Strecke dazwischen war zwar wunderschön zu fahren, da kann man in der Eifel gar nichts falsch machen. Ich kann die nahen Holländer alle verstehen, die sich am Wochenende hier austoben. Aber die Zeit-Reserven für evtl. nicht vorhergesehene Ereignisse des Tages waren etwas zu gering. Wie z.B. größere Baustellenumleitungen. Dank meiner Flexibilität waren wir trotzdem pünktlich um 18:00 Uhr wieder zurück im Eifeldorf Bad Breisig.

Am Abend wurde gegrillt und anschließend am Lagerfeuer und den anderen gemütlichen Plätzen geklönt bis um Mitternacht. Einige hielten auch noch viel länger durch. Wir hatten uns viel zu erzählen aus unserem Leben mit unseren Motorrädern. Ganz Deutschland war in allen Altersgruppen beim Forumstreffen vertreten. Kurz gesagt, es war ein rundum gemütlicher Abend. Unsere Profis mit dem Schraubenschlüssel bekamen am frühen Abend auch etwas zu tun und konnten ihr technisches Fachwissen und -können unter Beweis stellen.

Am Sonntag gab es nach dem Frühstück ein paar kleine Ehrungen für verdiente Organisatoren des Treffens. Dann noch das obligatorische Gruppenfoto und um ca. 10:30 Uhr war allgemeiner Aufbruch. In alle Himmelsrichtungen zerstreute sich unsere Gruppe. Bis hierher war das Wetter freundlich, warm und trocken gewesen an all den Tagen des Treffens. Von der Heimreise am Sonntag berichteten fast alle, dass sie mehr oder weniger kräftig nass wurden. Nur wir nicht. Wir, das heißt, ich reiste mit vier weiteren Teilnehmern des Treffens nach Süden. In der Eifel, an der Mosel und im Hunsrück blieb das Wetter so wir es gerne haben im Sommer.

zurück zur Jubiläumstour 2013

Jubiläumstour 2013 - Nach Geinsheim in der Pfalz

zurück zu den Touren