Modellgeschichte der 1000S

Die 1000S  basiert technisch zunächst auf der Le Mans 1000 (also der Le Mans V) und kam durch eine Initiative des damaligen deutschen Moto Guzzi Importeurs (Motobecane später A & G) im Jahr 1989 zustande. Diese erste Serie hatte daher  auch die gleichen Kürzel in der Fahrgestellnummer wie die Le Mans V: VV. Andere Gemeinsamkeiten waren: Kontaktzündung mit Bosch LiMa, Dell´orto Vergaser mit 40 mm Durchmesser, 81 PS. Bei der 1000S der 1. Serie handelt es sich praktisch um eine Le Mans V mit geradem Rahmenheck und mit klassischem Aussehen. Dafür sorgten dann Teile wie Seitendeckel und Tank, Nirosta Schutzbleche, klassische Armaturen, polierte Aluminium Gabel-brücken und eine verchromte Auspuffanlage, usw.
Im Jahr 1991 erschien dann die 1000S der 2. Serie. Sie besaß zwar nur das 71  PS Triebwerk der SP III (mit kontaktloser Zündung und Saprisa LiMa). Dieses auf dem Papier schwächere Triebwerk war jedoch deutlich harmonischer. Durch Dell´orto Vergaser mit 36 mm Durchmesser, andere Nocken-welle und kleinere Ventile hatte dieser Motor einen Drehmomentverlauf , der auch im mittleren Dreh-zahlbereich keine Einbrüche aufwies. Für diesen Motor war dann auch ein ungeregelter Katalysator zu bekommen.
In dieser Variante wurde die 1000S bis 1993 in Europa verkauft. In die U.S.A. wurde die 1000S jedoch erst 1991 exportiert, bis 1993 jedoch in der 81 PS Version . Danach folgte dort die 71 PS Version mit "Marelli Digiplex" Zündung (statt der europäischen "Motoplat" Variante).

1000S, 1.Serie:

  • V Fahrwerk: Le Mans V Rahmen mit geradem Rahmenheck, 18 Zoll Räder, Koni Federbeine , 40er Bitubo Gabel mit Lenkungsdämpfer

  • VV Motor: 81 PS, 40er Dell´orto Vergaser, Kontaktzündung, Bosch LiMa, hoch-gezogener Auspuff (Le Mans IV /V)

  • Gußräder, Speichenräder später als Option

  • Cockpitgehäuse, Seitendeckel und Tank im Stil der Le Mans I  / 750-S3

  • Farben: Schwarz/Rot-Orange Streifen oder Schwarz/Grüne Streifen + grüne Schwinge + grüner Rahmen

1000S, 2.Serie:

  • VV Fahrwerk: Le Mans V Rahmen mit geradem Rahmenheck, 18 Zoll Räder, Koni Federbeine , 40er Bitubo Gabel mit Lenkungsdämpfer

  • VN Motor: 71 PS, 36er Dell´orto Vergaser, elektronische Zündung, Saprisa LiMa, gerader  Auspuff (SP III, Mille GT, California II)

  • Ungeregelter Katalysator als Option

  • Speichenräder

  • Seitendeckel und Tank im Stil der Le Mans I  / 750-S3

  • Cockpitgehäuse aus Edelstahlplatte und Kunststoffunterteil

  • Farben: Schwarz/Rot-Orange Streifen oder Schwarz/Grüne Streifen + grüne Schwinge + grüner Rahmen

  • Sitzbank optisch leicht unterschiedlich zur 1. Serie

Prospekte
Fahrerhandbuch
Mein Moped
Verbesserungen
1000S im WWW
1100S Replica
Links