Institut Deutsche Adelsforschung
Gegründet 1993
Online seit 1998

Start | Sitemap | Tipps | Anfragen | Zeitschrift | Neues | Über uns | AGB | Impressum

Einträge in einem Adelslexikon des 18.Jahrhunderts (Sti-Z)

Register zu gedruckten Beiträgen früher Kurzüberblicke zur niederen Nobilität

An dieser Stelle soll einmal ein frühes deutsches Adelslexikon mit seinen Inhalten vorgestellt werden. Der Verfasser desselben hieß Johann Friedrich Gauhe (1681-1755). Dieser Theologe hatte eine starke genealogische Neigung und war sehr am Adel seiner Zeit interessiert. In mühevoller Kleinarbeit schuf er unter anderem ein zwar nicht immer zuverlässiges, aber für seine Zeit revolutionär zu nennendes Werk. Er begründete dabei die nach Familiennamen sortierte Adelslexikographie, die noch lange Zeit nach seinem Tode ein Vorbild für weitere Projekte war.

In seinem Werk nennt Gauhe in der Regel immer den Namen der Adelsfamilie, die Heimat, das erste urkundliche Vorkommen, bekannte Namensträger mit persönlichen Daten sowie bibliographische Hinweise und Angaben zu den Nobilitierungen und Standeserhebungen. Ferner bringt Gauhe auch Einzelbiographien aus bestimmten Familien, die meist die Lebensschilderungen von deutschen, dänischen, schwedischen, spanischen und österreichischen Staatsmännern des 14. bis 18.Jahrhunderts enthalten und oftmals erstaunlich ausführlich sind. Territorial bearbeitete Gauhe das Deutsche Reich, so daß neben preußischen und rheinländischen, mecklenburgischen und schlesischen auch badische, bayerische und österreichische, böhmische und mährische Adelsfamilien nachgewiesen werden.

Jede Familie wurde von Herrn Gauhe je nach der damaligen Forschungslage mit je 5 Zeilen bis 10 engbedruckten Spalten bedacht. Bemerkt werden muß noch, daß es keine Seitenzahlen bei Gauhe gibt, sondern nur Spaltenangaben, wobei auf jeder ungezeichneten Seite zwei Kolumnen, Segmente oder Spalten untergebracht wurden.

Wenn Sie sich für den Volltext des Originals interessieren, senden wir Ihnen gern die entsprechenden Band- und Spaltenangaben für jede der unten aufgeführten Familie zu, damit Sie sich gegebenenfalls Reproduktionen der Originaleinträge bei einer das seltene Werk besitzenden deutschen Staatsbibliothek bestellen können, deren Standort wir gern nachweisen.

Registerteile: A-E  | F-Kn  | Ko-Po  | Pr-Ste  | Sti-Z  |

Stibitz (Stiwitz, Stewitz)
Stiebar
Stiehl
Stiernhöck
Stillfried
Stingelheim
Stitten
Stockharner v.Starein
Stockhausen
Stockheim
Stojentin
Stolz
Stopler
Stosch
Stössel
Stotzingen
Stouthals
Strachwitz
Stracka v.Nedabelitz
Strahlendorf (Stralendorff)
Stralenberg (Strahlenberg)
Strantz
Strasoldo (Strasaldo)
Strattmann
Strauß
Strehle (Strele)
Strehle
Streiff v.Lauenstein
Strein v.Schwarzenau
Streit
Streitberg (Walski v.Streitberg)
Streithorst
Strien (Striem, Strim)
Strömberg
Strömfeld
Strunkede (Strünkede)
Struzki (Stryzki, Strutzki)
Strym (Strien)
Strzela (Strelitz)
Stuben
Stubenberg
Stubick (Stübich, Stibich)
Stuckar (Stockar)
Studnitz
Stuppen (Stouppan)
Sture
Stürk (Stürg, Stürck)
Sturm (Faust genannt v.Sturm)
Sturmfeder v.Oppenweiler
Stutterheim (Stodderheim)
Stwolinski (Zwole v.Goldstein)
Styrum (Limburg und Styrum)
Suchodolski
Suckow (Succow)
Sulkowski (Solkowski)
Sulow (aus Schlesien)
Sultzbach
Sultzberg (Sultzburg)
Sultzfeld
Sulz
Sunegh (Szunyogh, Sonneck)
Swarowa
Sydow (Sidow)
Sydow (Sidow)
Szögen (Zögen)
Tader (Thader)
Taff (Taaffe)
Talkenberg
Talmberg
Tann (Thanne, v.der Thann)
Tannberg (Tannenberg)
Tannroda
Tasso
Tättenbach (Tettenbach)
Taube
Taubenheim
Tauer (Thauer)
Taufkirchen
Taupadel (Daupadel, Taubadel)
Taxberg
Taye de Goycke
Techwitz (Teichwitz)
Tempsky (Dembsky)
Tenczin
Tennagel (Tangnagel)
Termo (Thermo)
Terzka v.Lippa
Teßin (Tessin)
Tessen (Tetzen)
Tettau
Tettenborn
Teufel v.Pirkensee (Teuffel v.Birckensee)
Teufel v.Gundersdorf
Teufenbach (Tiefenbach)
Teutleben
Thangel (Tangel)
Thannhausen
Thannrädel
Tharoulle
Theler (Thäler)
Thielau
Thienen (Thynen, Thünen, Tinen)
Thisqven (Thisquen)
Thomsdorf (Thomstorff)
Thossen1
Thulden
Thumb v.Neuburg
Thümen (Thiemen)
Thümmel
Thumshirn (Thomser)
Thun (aus Vorpommern)
Thun (Thonno, aus Tirol und Österreich)
Thüna (Düna)
Thüngen (Tungenden)
Thürheim (Thierheim)
Thüring (Töring, Törring)
Thurn (de la Tour, de la Torre und Taßis)
Thurn (im Thurn, vom Thurn)
Thurzo (Turzo)
Tiepolt
Tiesenhausen (Thiesenhausen)
Tige
Tilly (Tserclaes v.Tilly)
Timpling (Tümpling)
Tluck
Tobing (Töbing, Dobing, aus Niedersachsen)
Todtenwarth (Wolf v.Todenwarth)
Todtleben (Tottleben)
Toppau (Tuppau)
Torgau (Torga)
Torney
Tornow (Tornowski)
Torstensohn (Dorstensohn)
Tott
Toulonion
Trach (Drach)
Tramp
Trampe
Trappen
Trasignies
Traun und Abensperg
Trauschwitz
Trautenberger v.Trautenberg
Trautmannsdorff
Trautson Grafen v.Falkenstein
Trauwitz
Travers v.Ortenstein
Trebra
Trenbach
Treßkow (Treßkau, Tresckow)
Trezegnies
Trohe
Troilo
Trolle
Troschke (Droschke, Truschke)
Trotha (Trote)
Trott (Trotta, Trotte)
Trotta genannt Treyden
Troye (Troie)
Troyer
Troyf
Truchseß v.Wetzhausen (aus Preussen)
Truchseß (aus dem Meissenschen)
Truchseß v.Waldpurg (Truchseß v.Waldburg)
Truchseß (aus Süddeutschland)
Truchseß v.Höfingen
Truhendingen
Trütschler (Trützschler)
Trzinski v.Trczince
Tschammer
Tschelo (Czelo v.Cziechowitz)
Tschernembel (Tschervenibel)
Tscherny
Tschesch
Tschetschke
Tschirn (Tzschirn, Zschirn)
Tschirnhaus
Tschirski (Tscherski, Tschirschky)
Tschischwitz
Tunkel
Türck (Torck)
Türck v.Kroschwitz
Türk (Türke)
Türkheim (Eckbrecht v.Türkheim, Eckbrecht v.Dürckheim-Montmartin)
Twickel
Tzarstädt (Tscharstädt)
Tzaschnitz (Tschaschnitz)
Ubesken
Uder
Uffel (Offeln)
Uhlefeld (Ulfeld)
Uiberacker v.Sieghartstein (Überacker v.Sieghartstein)
Uichteritz (Ichteritz, Üchtritz, Uechtritz)
Uiffel (Uyffel)
Ulfsparre
Ullersdorf (Ulbersdorf, Olbersdorf)
Ulm
Ulshagen
Umgelter v.Deissenhausen
Ungar v.Sternberg
Ungar (Hungar)
Unruh (Unruhe)
Unruhe
Unverfährt
Unverzagt
Unwürde
Urf
Urne (Uhren)
Ursel und Hobocke
Ursenpeck (Ursenbeck)
Ursini v.Rosenberg (Ursini v.Blagay)
Ursins
Usedom (Usdom)
Usenberg
Uslar
Utenhofen (Uttenhoven, Uttenhofen)
Uthmann
Uttenheim (Udenheim)
Utterodt
Uttesen (Utzen)
Uxkühl (Üxkül)
Valckenburg  (Valckenberg)
Valkenburg (Falkenburg)
Valvasor
Vanre (Fahnern)
Varel
Vehlen (Velen)
Velbrück
Velden
Vels (Völs, Fels)
Venediger v.Bunkay (Venediger v.Bunkau)
Venediger
Venninger (Fenningen)
Verdenberg (Werdenberg)
Verdugo
Vergin (Vergien)
Vernier
Verreycken
Versen (Fersen)
Vesnich (Wesenich, Wesnich)
Veterani
Viatis
Vieregg (Vieregge)1
Vilanders
Villani
Villegas
Villers
Vintler v.Pläzsch (Plätzsch) Freiherren v.Rungenstein
Vippach
Virmond (Viermund)
Vittinghofen (Vietinghof, Viettinghoff)
Vittingshofen (Fintingshofen, Vittinghoff)
Vitzenhagen
Vizdum (Vice Dom, Vitzthum v.Apolda, Vitzhtum v.Eckstädt)
Vlock
Vogel (aus dem Gothaischen)
Vogelgesang (Vogelsang)
Vogt (Voigt, Voit, Vogt v.Castell und Wartenfels, Vogt zu Hunolstein, Vogt v.Fundingen, Vogt v.Sägewitz, Vogt v.Rineck, Vogt v.Salzburg, Vogt v.Wierant, Vogt v.Summerau)
Vöhlin v.Frickenhausen
Voigt v.Hunoldstein
Volckersam (Fölkersamb, Völckersen)
Volgstädt
Volkersdorf
Völkershausen
Volkra (Volhra)
Vollbreacht
Vollmar
Volz v.Altenau
Vorburg
Vorst (van der)
Voß (aus Mecklenburg)
Vreden (Vreede, Wreede, Wrede, Wreden)
Wachenheim
Wacholz (Wachholter, Wachholtz)
Wachtel
Wachtendonk
Wachtmeister (Wachmeister)
Wackenitz (Wakenitz)
Wackerbart
Wade
Waffenberg
Wagensperg
Wahl
Waiß (Wayß v.Feuerbach)
Walbeck
Walbronn
Walch
Waldau (Waldow)
Waldau (aus Schlesien)
Waldau (Walde, aus Süddeutschland)
Waldau (Waldow, aus Brandenburg und Pommern)
Waldeck genannt Sanneck und Uben
Waldeck
Waldecker v.Kempf
Waldenburg
Waldenburg genannt Schenkern
Waldenstein (Wallenstein)
Walderdorf (Wallendorf)
Walderode
Waldhoff (Walthofen)
Waldpott v.Passenheim (Waldbott v.Bassenheim)
Waldstein (Wallenstein)
Waldströmer
Walldorff (Wallendorff)
Wallenfels (Waldenfels)
Wallenrodt
Wallis
Wallmoden
Wallsee
Walsleben (Walschlaf)
Walter (Walther)
Waltersdorf
Walther
Walwitz
Wambold v.Umstadt
Wandrizsch
Wangelin
Wangenheim
Warbeck
Warberg
Warberg
Warendorf
Warkozsch (Warkotsch)
Warlovsky und Warlow
Warner
Warnsdorf (aus Schlesien)
Warnsdorf (aus der Oberlausitz)
Warnstedt
Warsberg
Wartenberg (Kolb v.Wartenberg, Kolbe v.Wartenberg)
Wartenberg (aus der Priegnitz)
Wartenberg (aus Böhmen)
Wartenberg (aus der Schweiz)
Wartenberg (aus Bayern)
Wartensleben
Wartensleben
Wasaburg
Waschlager
Waseberg (Warsberg)
Wassenaer
Wattenwiel (Vadovillano)
Watterswiel (Walter v.Watterswiel)
Wazdorf (Watzdorf)
Wechmar
Wedel
Wedelbusch
Weeber (Weber)
Weede
Weerden (van den Weerden)
Wehlen
Weichs (Weix)
Weide (v.der Weide)
Weidebach (Wedenbach)
Weiler (aus dem Spessart)
Weiler (aus Schwaben)
Weißbch (Weissenbach, Weissbach, Wittenbach)
Weißbriach
Weise
Weisseneck
Weissenfels
Weissenwolf (Ungnad v.Weissenwolf)
Weitmühle (Witmole, Weytmyle)
Welchhausen
Welden
Weldewitz (Wildewitz)
Wellenstein (Schmid v.Wellenstein)
Welling
Welser
Welsersheim
Welsperg
Weltewitz (Weltwitz, Weldewitz)
Welz (Welzer)
Welzien (Weltzien)
Wembding
Wend (Wendt)
Wenden
Wendessen
Wendhusen
Wengiersky (Wengersky)
Wense (v.der Wense)
Wensin
Wenz v.Niederlanstein
Wenzki
Werde
Werden
Werder (v.Werder, aus dem Magdeburgischen)
Werder und Schlenz
Werder (v.dem Werder, aus dem Anhaltinischen)
Werder (v.Werder, aus Norddeutschland)
Werdun
Werpup (Werpop)
Wersabe
Werschowitz (Sekerka v.Wrschowetz)
Werthern
Wese
Wessenberg (Wesenberg)
Westerhagen
Westerholt
Westernach
Westerstätten
Westphalen (Westphal)
Wetzel v.Marsilien
Wevelickhofen (Wefelickhofen)
Weverlingen (Weferlingen)
Weyer (Weyger)
Weyhe
Weyher (Weiher, aus Preussen)
Weyhers (Weyers, Weihers)
Weyrach
Wickenburg
Wiczkow
Widersperger
Widmann
Wiedebach
Wiedemann (aus dem Meissenschen)
Wiedemann (Widmann, aus schwaben und Böhmen)
Wiedensee (Weidensee)
Wiederhold v.Weidenhoven
Wiedersperger v.Wiedersperg
Wieschnick
Wiese
Wiese v.Wiesenburg
Wiesenburg (Wiesenberg)
Wiesnick
Wilczeck (Welczeck, Wilczek, Welczek)
Wildberg
Wildemann
Wilden
Wildenfels
Wildenstein
Wilke
Willhelmsdorff
Willmovski (Wilamovski, Willmowski, Willamowski, Wilamowski, aus Schlesien)
Willmsdorff (Willemsdorff)
Winancko
Winderer
Windischgrätz
Winkel (aus dem Winkel)
Winkelhofen
Winkelmann
Winsen
Winter
Winterfeld
Winterfeld
Winzingerode (Winzkerode, Vinzkerode, Wintzingerode)
Wiplar (Wyplar)
Wisch (v.der Wisch)
Wiser (Wieser)
Wissenkerke (Weissenkirchen)
Witten
Wittenberg
Wittersheim (Weitersheim)
Wittorf (Wittorp)
Witzendorf
Wizleben (Witzleben)
Wobersnau (Wopersnau, Wobersnow, Wopersnow)
Wobeser (Wobser)
Wobiteczki
Woikowsky (Woykovsky und Poborow)
Woisky (Woyski)
Wolden
Woldenberg
Wolf (Wulfen, aus Brandenburg und Pommern)
Wolf (Wulfen, aus Holstein)
Wolf v.Wolfsthal
Wolf (aus Niedersachsen, Schwaben, Tirol, Schlesien, Holstein, Brandenburg und der Pfalz)
Wolf genannt Metternich Freiherren zu Gracht
Wolfelde
Wolfersdorf (Wülfsdorf, Wilsdorf, Wolffersdorff)
Wolffinger v.Wolffsbach
Wolffstein (Wolffsteiner)
Wolframsdorf
Wolfrathshausen (Wolfertshausen)
Wolfskehl
Wolfstein
Wolfurt
Wöllwarth (Wellwarth)
Wolmershausen
Woltingeroda (Woldingerode)
Wolzogen
Wonsheim
Wopping
Woppinger
Woracziczki und Pabienitz
Wostromirski (Wüstromirski) v.Rockkitnig
Wostrovsky
Woticke
Wouwern
Woyden (Woyten, Woyda)
Woyers (Woyrsch, Woyrisch)
Wrangel
Wranski v.Wranin
Wratislau v.Mitrowitz
Wrazda v.Kunwald
Wrbna (Würben)
Wrechen
Wreede
Wriesberg v.Wriesbergholzen (Wrisberg)
Wriesberg v.Wiresbergholzen (Wrisberg)
Wrtbi
Wülnitz (Wolgknitz)
Wunschwitz
Wurm (Worm, Wurmb)
Wurmbrand (Wurmprand)
Wurmser
Würz
Würzburg
Wüssow
Wüstenhof
Wüstrow
Wutenau (Wuthenau, Wuthenow)
Wybe (Wibe)
Wyberg (Weyberg)
Wynants
Xavier
Ysenburg (Isenburg)
Zabeltitz
Zablatsky
Zadubsky
Zahradeck (Sahradeck)
Zahrenhausen
Zant v.Merl
Zanthier
Zaruba
Zastrow
Zdiarski v.Zdiar
Zech (Zäch, aus der Steiermark und aus Meissen)
Zechau
Zedlitz (Czedlitz)
Zegotha
Zehmen (Cema, Czema)
Zehmen
Zehnder v.Zehentgrub
Zeidler (Zeitler)
Zeitsch (Zeizsch, Zoitsch)
Zelking
Zeller v.Leubersdorf
Zenge
Zenge
Zeplin (Zepelin)
Zerbst (Zerwist)
Zersen
Zersen
Zeschau (Czeschau)
Zeschwitz (Cetschwitz)
Zesterfleth (Sesterfleth)
Zetritz (Zettritz, Czettritz, Cetritz)
Zetwitz (Zettwitz)
Ziakavec (Zakavecz)
Zido (Zydow, Zydovski)
Ziebulcka (Zybulcka)
Ziegenheim (Ziegenhayn)
Ziegesar (Ziesar)
Ziegler v.Kliphausen
Ziemetitz (Ziemetzky)
Zierotin (Zirtin, Zerotin)
Zierovski
Ziethen
Zimmermann
Zindt v.Kenzingen (Zündt v.Kentzingen)
Zinn v.Zinneburg
Zinzendorf
Zirchau (Zürchau)
Zirn (Czirn, Zschirn)
Zirnsdorff
Zitzewitz (Zitzwitz)
Zobel
Zollickhofer (Zollikofer)
Zollner (Zollenstein)
Zorn (Zorn v.Bulach, Zorn v.Plobsheim, v.Zornberg)
Zornberg (Czornberg)
Zschaderitz
Zuhmen
Zülnhard
Zündt (Zindt)
Zwemar (Zweymar)
Zweyer v.Evebach
Zwickel in Wayer und Haynenfeld
Zychlinski v.Zychlin


Jetzt Quellennachweise bestellen

Ja, bitte senden Sie mir Nachweise zum obigen Namen:

Ich habe Interesse:
nur am Quellen-Nachweis zu diesem Spezialvorkommen
auch an weiteren Quellen-Nachweisen zur Familie (soweit ermittelbar)
auch an Wappenquellen-Nachweisen zur Familie (soweit ermittelbar)

Mein Name:

Meine Straße:

Meine Postleitzahl und mein Ort:

Meine eMail: (bitte Eingabe unbedingt korrekt vornehmen)

Welche Leistung erfolgt?

Wir recherchieren Ihnen Quellennachweise gemäß unserer Musterantworten, das heißt, wir sagen Ihnen, in welchen Staatsarchiven und Bibliotheken Sie welches Originalmaterial finden. Mithilfe unserer Nachweise können Sie anschließend Kopien aus den Archiven und Bibliotheken anfordern.

Was kostet die Recherche?

Je Anfrage 20 Euro pro Familienname für eine unbegrenzte Anzahl von Quellennachweisen. Recherchen ohne positives Ergebnis sind kostenfrei.

Wann erhalte ich das Recherche-Ergebnis?

Stets binnen 24 Stunden nach Anfrage!
Anschließender Support ist kostenfrei!

Ja, ich akzeptiere:
die Allgemeinen Geschäftsbedingungen inklusive Musterantworten sowie Widerrufs- und Datenschutzerklärung
 


©  Institut Deutsche Adelsforschung - Quellenvermittlung für Wissenschaft, Familienforschung, Ahnenforschung | Seitenanfang