Institut Deutsche Adelsforschung
Gegründet 1993
Online seit 1998

Start | Sitemap | Tipps | Anfragen | Zeitschrift | Neues | Über uns | AGB | Impressum

Stammbuch der Familie v.Winterfeldt 1728-1750

Edelleute als Beiträger im Album eines mitteldeutschen Schülers des 18.Jahrhunderts

Der Edelmann Johann Friedrich v.Winterfeldt (1710-1738), zuletzt Besitzer des Gutes Spiegelberg, besuchte zunächst zur ersten Schulbildung das Pädagogikum zu Halle, bevor er sich der Landbewirtschaftung verschrieb. Sein Sohn Ernst Friedrich v.Winterfeldt (1733-1795) hat danach des Vaters Stammbuch, welches hauptsächlich mit Eintragungen aus Halle von Bekannten und Freunden gefüllt war, weiter benutzt, namentlich in seiner Schulzeit auf der Landeschule Kloster Bergen in der Nähe von Magdeburg. In dieses Stammbuch trugen sich Adelige oft mit einem erbaulichen christlichen Spruch (hier nicht nachgewiesen) und ihrer Unterschrift sowie Datum ein. Die kurzen Eintragungen dürften deshalb interessant sein, weil sie zu jedem Namen mit Vornamen auch das Eintragsjahr bringen, zum Beispiel

  • "Einem, F.A., aus Magdeburg, Kloster Bergen 1750".
So können die Einträge in diesem Stammbuch auch dazu dienen, Bildungsstationen aus anderen Familien nachzuweisen. Zwar sind diese Einträge nur relativ umfangsarm, dennoch kann durch sie ein Aufenthaltsort einer Person aus bestimmter Familie zu einem bestimmten Zeitpunkt ermittelt werden. Teilweise sind aus einer Familie auch mehrere Einträge zu verzeichnen (z.B. zwei der Familie v.Berg, fünf der Familie v.Winterfeldt).

Wir haben an dieser Stelle eine Liste der in dem Bestand vorkommenden Familiennamen erstellt. Auf Wunsch nennen wir Ihnen gern Möglichkeiten zum Bezug von Reproduktionen der Regesten-Volleinträge. Genannt werden in diesem Stammbuch folgende Adelspersonen:

Arnim, v.
Berg, v.
Bredow, v.
Dacheroeden (Dachröden), v.
Döbschütz (Dobschütz), v.
Eickstedt, v.
Einem, v.
Ferentheil, v.
Kleist, v.
Massow, v.
Oertzen, v.
Palm, de
Puttkamer, v.
Ribbeck, v.
Schweinitz, v.
Stolberg, v.
Stotz, v.
Thann, de
Wilmerstorff, v.
Winterfeldt, v.
Zedlitz, v.
Zobeltitz, v.


Jetzt Quellennachweise bestellen

Ja, bitte senden Sie mir Nachweise zum obigen Namen:

Ich habe Interesse:
nur am Quellen-Nachweis zu diesem Spezialvorkommen
auch an weiteren Quellen-Nachweisen zur Familie (soweit ermittelbar)
auch an Wappenquellen-Nachweisen zur Familie (soweit ermittelbar)

Mein Name:

Meine Straße:

Meine Postleitzahl und mein Ort:

Meine eMail: (bitte Eingabe unbedingt korrekt vornehmen)

Welche Leistung erfolgt?

Wir recherchieren Ihnen Quellennachweise gemäß unserer Musterantworten, das heißt, wir sagen Ihnen, in welchen Staatsarchiven und Bibliotheken Sie welches Originalmaterial finden. Mithilfe unserer Nachweise können Sie anschließend Kopien aus den Archiven und Bibliotheken anfordern.

Was kostet die Recherche?

Je Anfrage 20 Euro pro Familienname für eine unbegrenzte Anzahl von Quellennachweisen. Recherchen ohne positives Ergebnis sind kostenfrei.

Wann erhalte ich das Recherche-Ergebnis?

Stets binnen 24 Stunden nach Anfrage!
Anschließender Support ist kostenfrei!

Ja, ich akzeptiere:
die Allgemeinen Geschäftsbedingungen inklusive Musterantworten sowie Widerrufs- und Datenschutzerklärung
 


©  Institut Deutsche Adelsforschung - Quellenvermittlung für Wissenschaft, Familienforschung, Ahnenforschung | Seitenanfang