Institut Deutsche Adelsforschung
Gegründet 1993
Online seit 1998

Start | Sitemap | Tipps | Anfragen | Zeitschrift | Neues | Über uns | AGB | Impressum

Personenstandsfälle Adeliger aus Weimar 1580-1600

Genealogische Miszellen zu sächsischen und thüringischen Edelleuten aus der Frühen Neuzeit

Besonders für die Frühe Neuzeit beginnen Kirchenbücher lückenhaft zu werden, was namentlich im Allgemeinen schon mit dem Dreißigjährigen Kriege (1618-1648) beginnt. Für die Zeit davor sind nur in wenigen Fällen Kirchenbücher erhalten geblieben, die daher umso wertvoller für die familienkundliche Forschung sind.

Wir bringen hier einige Indexeinträge zu Personnenstandsfällen aus dem thüringischen Weimar und zwar aus den zwanzig Jahren vor Eintritt des 17.Jahrhunderts. Enthalten sind in den Kirchenbucheinträgen jeweils das Datum, dann der Vermerk, ob es sich um eine Taufe oder einen Sterbefall handelt und bei den Taufen sind auch die Namen der Paten angegeben, wodurch sich Verwandtschafts- und soziale Bekanntschaftskreise erschließen lassen. Als Beispieleintrag für eine Taufe mag der folgende Fall gelten:

  • "[Im Jahre] 1581, [am] 1.November. [hat] Dittrich v.Vitzthum ein[en] Sohn getauft [mit dem Namen] Ganglof. Pathen [waren:] Ditterich v.Lichtenberg, Hans Bock, Kammerjunker Lutsenbergers Töchter."
Auf Wunsch senden wir Ihnen gern die genaue Bezeichnung des Fundortes zu und den Standort, damit Sie sich gegebenenfalls Reproduktionen der originalen Quellen aus einer bestimmten deutschen Staatsbibliothek bestellen können. Folgende adelige Familiennamen sind in dem Weimaraner Kirchenbuch 1580-1600 enthalten:

Brandenstein, v.
Büna (v.?)
Bünau, v.
Edeleben, v.
Gottfarth, v.
Kannawurf (Kannewurf), v.
Kromsdorf, v.
Lichtenberg, v.
Lützelburg, v.
Meusebach, v.
Ponickau, v.
Reuß, v.
Ritesel (Riedesel), v.
Traxdorf, v.
Vippach, v.
Vitzhtum v.Apolda
Vitzthum, v.
Witter, v.
Wittern, v.
Witzleben, v.
Wolframsdorf, v.
Worm v.Heychelheim


Jetzt Quellennachweise bestellen

Ja, bitte senden Sie mir Nachweise zum obigen Namen:

Ich habe Interesse:
nur am Quellen-Nachweis zu diesem Spezialvorkommen
auch an weiteren Quellen-Nachweisen zur Familie (soweit ermittelbar)
auch an Wappenquellen-Nachweisen zur Familie (soweit ermittelbar)

Mein Name:

Meine Straße:

Meine Postleitzahl und mein Ort:

Meine eMail: (bitte Eingabe unbedingt korrekt vornehmen)

Welche Leistung erfolgt?

Wir recherchieren Ihnen Quellennachweise gemäß unserer Musterantworten, das heißt, wir sagen Ihnen, in welchen Staatsarchiven und Bibliotheken Sie welches Originalmaterial finden. Mithilfe unserer Nachweise können Sie anschließend Kopien aus den Archiven und Bibliotheken anfordern.

Was kostet die Recherche?

Je Anfrage 20 Euro pro Familienname für eine unbegrenzte Anzahl von Quellennachweisen. Recherchen ohne positives Ergebnis sind kostenfrei.

Wann erhalte ich das Recherche-Ergebnis?

Stets binnen 24 Stunden nach Anfrage!
Anschließender Support ist kostenfrei!

Ja, ich akzeptiere:
die Allgemeinen Geschäftsbedingungen inklusive Musterantworten sowie Widerrufs- und Datenschutzerklärung
 


©  Institut Deutsche Adelsforschung - Quellenvermittlung für Wissenschaft, Familienforschung, Ahnenforschung | Seitenanfang