Institut Deutsche Adelsforschung
Gegründet 1993
Online seit 1998

Start | Sitemap | Tipps | Anfragen | Zeitschrift | Neues | Über uns | AGB | Impressum

Schweizer Offiziere der preußischen Armee 1717-1763

Zur Herkunft und den militärischen Dienstlaufbahnen nach Preußen immigrierter Herren

Bevor das Heeresarchiv im April 1945 im alliierten Bombenhagel der Royal Air Force unterging, haben schon manche Forscher und Abschriften aus den damals noch vorhandenen wertvollen Akten gemacht, die heute vernichtet sind.

Zu diesen Aufzeichnungen zählen auch die Namen und militärischen Laufbahndaten von rund 100 Offizieren der friederizianischen Armee (aus den Offizierslisten), die aus der Schweiz stammten.

Jeder Eintrag enthält neben dem Vornamen den Nachnamen des betreffenden Offiziers sein Alter zu einem bestimmten Zeitpunkt (das Jahr wird mit angeführt), seine Dienstjahre, die er bisher in preußischen Diensten stand, sodann seine Beförderungen mit Tages- oder Jahresdaten, seine Regimentszugehörigkeit, auch Regimentswechsel und schließlich Angaben über den Verbleib (z.B. gefallen, ausgeschieden, desertiert). Ferner wird auch die Herkunft angegeben (z.B. Kanton Bern, Genf, Neufchatel).

Ein Beispiel mag die Fülle der Angaben für den einzelnen Offizier verdeutlichen:

  • Name: v.Brum, Konrad Gerhard
  • Heimat: Schweiz
  • Alter im Jahre 1759: 45 Jahre
  • Dienstalter im Jahre 1759: 17 Jahre
  • Vita: Fähnrich 1742, Leutnant ab 9.3.1742 im Füsilier-Regiment Neu-Dohna. Seit 1749 im Regiment Jungkenn (Nr.44), Capitän ab 16.12.1757 im Grenadier-Bataillon v.Unruh. Seit März 1763 im Regiment Ingersleben (Nr.2), Major und gleichzeitiger Abschied am 17.6.1763
Die vorkommenden Daten dürften nun nicht nur für die Geschichte der preußischen Armee im 18.Jahrhundert bedeutsam sein, sondern auch für schweizerische Familienforscher, die mit dem nachfolgenden Verzeichnis nach Preußen im 18.Jahrhundert ausgewanderte Familienmitglieder finden können. Außerdem erklärt sich durch die vorliegenden Namen auch die Herkunft einiger später in den Ranglisten der preußischen Armee, z.B. in den Jahren 1801 oder 1806 mit dem Adelskennzeichen aufscheinenden Namen wie "v.Warnery" oder "v.Heer".

Im folgenden Abschnitt ist zunächst einmal eine Liste der vorkommenden Namen zur groben Orientierung vermerkt. Auf Wunsch senden wir Ihnen gern die genaue Bezeichnung des Fundortes zu und den Standort, damit Sie sich gegebenenfalls Reproduktionen der Quellen bestellen können.

Achard, Benjamin Daniel
Achard, Jean Francois v.
Adler, Johannes
Andrié, Jean Franz d`
Bailliodz, Johann Rudolph v.
Bassette, Johann Jakob
Becker, Johann
Betoncourt, Pierre Jaquin de
Blumer, Peter Paul
Bonstätten, Rudolf v.
Boulez, N.N.
Brandt, Jonas Peter v.
Bredneli, Johann Rudolph
Brum, Konrad Gerhard v.
Burgky, Emanuel
Chavell de Seppay, Jean Emanuel
Chuard, Gabriel David
Cornée, Ludwig Christ v.
Courtell, Nikolaus Valentin du
Crousatz, Carl v.
Dantzler, Johann Rudolph
Dienner, Caspar
Dunant I., Mark Konrad v.
Dunant II., Mark Konrad v.
Enderlein, Johann Christ.
Ertl, Franz Anton
Escher, Jacob
Estopé, Karl d`
Falconet, Herkules de
Felconet, Valerius de
Forreste, Cologne Louis de
Frischknecht, Sebastian
Froideville, Benjamin Louis v.
Fuetter, Louis
Germigny, Carl Franz de
Gerson, Johann Jakob v.
Gessevir, Antoine de
Gonzenbach, Paul
Gornell, Freidrich Daniel de
Granges, Ludwig Joseph des
Haap, Johann Kaspar
Hartmann, Christoph v.
Heer, Nikolaus v.
Himeli v.Herisau, Jakob
Hollard, Ludwig v.
Huguenin, Jean
Jaqzemain, Jean
Jagmein, Johann Franz
Jeanneret, Friedrich Dionysius
Johanny, Samuel
Jucker, Emanuel
Kamm, Andreas
Labat de Vivons, Pierre
Lonnel, Jean de
Mestrezat, Friedrich de
Meuron, Jean Pierre de
Miere, Georg Peter de
Montardon, Louis de
Moulin, Franz du
Müller, Johann
Pasquiere, Jean de
Piellicheth, Ludwig Karl
Petri, Heinrich Arnold
Piette, Johann Otto de
Pincier, Karl Johann Ludwig de
Poßel, Jakob de
Preivas, Johann Jakob
Quereille, Josef de
Rapin, David Salomo v.
Rapin, Franz v.
Rapin, Gabriel Philipp v.
Rapin, Jean v.
Reomal, Heinrich Wilhelm
Sabatier de Sardely, Jaques
Schmid, Jakob
Schmid, Johann Christoph
Simonetti, Jsaias
Steiner d`Utikon, Jean Caspar de
Streiff, Friedrich
Tersier, Jean Francois de
Vendome, Gabriel
Veylon, Peter anton
Villerie, Johann
Villieret, Johann Wilhelm
Vinieli, Dietrich
Warnery, August
Warnery, Karl Emanuel
Warnery, Ludwig
Wattewille, Alexandre de
Wattis, Albert de
Wettstein, Johann Rudolph
Wilde, Abraham v.
Zavoritz, Sereta v.
Zilly, Heinrich v.
Zwitcki, Friedrich


Jetzt Quellennachweise bestellen

Ja, bitte senden Sie mir Nachweise zum obigen Namen:

Ich habe Interesse:
nur am Quellen-Nachweis zu diesem Spezialvorkommen
auch an weiteren Quellen-Nachweisen zur Familie (soweit ermittelbar)
auch an Wappenquellen-Nachweisen zur Familie (soweit ermittelbar)

Mein Name:

Meine Straße:

Meine Postleitzahl und mein Ort:

Meine eMail: (bitte Eingabe unbedingt korrekt vornehmen)

Welche Leistung erfolgt?

Wir recherchieren Ihnen Quellennachweise gemäß unserer Musterantworten, das heißt, wir sagen Ihnen, in welchen Staatsarchiven und Bibliotheken Sie welches Originalmaterial finden. Mithilfe unserer Nachweise können Sie anschließend Kopien aus den Archiven und Bibliotheken anfordern.

Was kostet die Recherche?

Je Anfrage 20 Euro pro Familienname für eine unbegrenzte Anzahl von Quellennachweisen. Recherchen ohne positives Ergebnis sind kostenfrei.

Wann erhalte ich das Recherche-Ergebnis?

Stets binnen 24 Stunden nach Anfrage!
Anschließender Support ist kostenfrei!

Ja, ich akzeptiere:
die Allgemeinen Geschäftsbedingungen inklusive Musterantworten sowie Widerrufs- und Datenschutzerklärung
 


©  Institut Deutsche Adelsforschung - Quellenvermittlung für Wissenschaft, Familienforschung, Ahnenforschung | Seitenanfang