Institut Deutsche Adelsforschung
Gegründet 1993
Online seit 1998

Start | Sitemap | Tipps | Anfragen | Zeitschrift | Neues | Über uns | AGB | Impressum

Adelige Funktionäre in der NSDAP im Jahre 1939

Volltextverzeichnis von Edelleuten als parteiliche Amtsträger des Dritten Reiches

Ämter in der NSDAP wie auch in anderen Parteien zuvor oder danach wurden und werden nur selten in den einschlägigen Adelslexika noch in den Gothaischen Genealogischen Taschenbüchern oder im Genealogischen Handbuch des Adels aufgeführt. Hingegen wurde in den Gothaischen Genealogischen Taschenbüchern sehr wohl der sogenannte "Blut-Orden" vermerkt, d.h. der vermeintlich besondere Einsatz für die NS-Bewegung. Genauso finden sich Angaben über die Zugehörigkeit eines Adeligen in der SS der NSDAP. Mitgliedschaften zur Partei oder einzelner Untergliederungen sind also teilweise aufgeführt worden, allerdings nur zwischen 1933 und 1944. Danach wurden diese Bemerkungen wieder fallengelassen, der Grund hierfür ist nicht bekannt. Vermutlich aber wollte man möglichen Vorwürfen einer Mitschuld an den Folgen des Nationalsozialismus aus dem Wege gehen.

Um aber auch die in den Gothaischen Genealogischen Taschenbüchern unerwähnt gebliebenen NSDAP-Funktionäre nicht der Vergessenheit geraten zu lassen, werden im folgenden Abschnitt einmal anhand einer recht seltenen Quelle Parteiämter und Ämter in angeschlossenen Verbänden der NSDAP aufgelistet, sofern sie zum Zeitpunkt des Jahre 1939 von Edelleuten besetzt waren. Zugleich soll damit festgestellt werden, in welchen Bereichen sich der Adel engagierte, wo er bevorzugt tätig wurde und wie hoch der Anteil des Adels an welchen Parteiämtern war - beschränkt allerdings aufgrund der Quellenlage auf die Sicht bis hinab zur Kreisebene.

A. Die Quelle

Benutzt wurde hierzu das Werk "Reichsband. Adressenwerk der NSDAP und den angeschlossenen Verbände, des Staates, der Reichsregierung und Behörden und der Berufsorganisationen in Kultur, Reichsnährstand, Gewerbliche Wirtschaft, hg. unter Aufsicht der Reichsleitung der NSDAP, Hauptorganisationsamt München unter Mitarbeit der Gauorganisationsämter mit Lexikon-Wegweiser von A-Z", erschienen in Berlin o.D. (1939). Das voluminöse Buch besitzt keine durchgängie Seitenzählung und auch kein Personenregister; vorhanden ist es unter anderem im  Schl.-Holst. Landesarchiv zu Schleswig, Signatur: "J 238". Der nachgehenden Untersuchung liegt das genannte Exemplar zugrunde.

B. Der Inhalt

Das Werk enthält alle Funktionsträger der NSDAP nach dem nicht näher definierten Stand von 1939 von der obersten Reichsebene bis hin zur Kreisebene des ganzen (Groß-) Deutschen Reiches in sämtlichen 40 NSDAP-Gauleitungen (einschließlich ganz Österreichs und des Sudentenlandes), sowie aus den angeschlossenen streng auf den Nationalsozialismus ausgerichtenen Verbänden, allerdings nur aus der Nationalsozialistischen Deutschen Arbeiterpartei (NSDAP), der Deutschen Arbeitsfront (DAF), der NS-Gemeinschaft Kraft durch Feude (KdF), der Nationalsozialistischen Volkswohlfahrt (NSV), der Nationalsozialistischen Frauenschaft (NS-Frauenschaft), der Nationalsozialistischen Kriegsopferversorgung (NSKOV), dem Nationalsozialistischen Deutschen Ärztebund (NSDÄB), dem Nationalsozialistischen Bund Deutscher Technik (NSBDT), dem Reichsbund der Deutschen Beamten (RDB), dem Nationalsozialistischen Lehrerbund (NSLB), dem Nationalsozialistischen Rechtswahrerbund (NLRB) sowie den Kreisbauernschaften bzw. des Reichsnährstandes.

Nicht enthalten sind die Funktionsträger unterer Ebenen in Sturmabteilung (SA), Schutzstaffel (SS), Hitlerjugend (HJ), des Reichsarbeitsdienstes (RAD), des Nationalsozialistischen Kraftfahrkorps (NSKK), des Nationalsozialistischen Deutschen Reichskriegerbundes (NSRK), des Nationalsozialistischen Marinebundes und des Bundes Deutscher Mädel (BDM).

Aufgenommen wurden in den folgenden Artikel alle Personen mit einem Adelskennzeichen einschließlich ihren wichtigsten in der Quelle genannten Daten, namentlich den Vornamen (falls erwähnt), der Eigenschaft als Parteigenosse der NSDAP (Pg.) oder als Parteigenossin (Pgn.) und ihrem Amt.  In der Quelle sind darüber hinaus noch Dienstanschrift, Telefonnummer und Sprechzeiten angeführt, die hier aber als unwesentlich für die Ämterfeststellung fortgelassen wurden. Die in Klammern hinter jedem Eintrag befindliche Zahl markiert die Seitenzahl innerhalb des betreffenden Abschnitts, auf dem der Eintrag zu finden ist und dient zugleich als Quellennachweis, da das Werk nicht fortlaufend, sondern nur in den jeweiligen Kapiteln durchnumeriert wurde.

Über das Personal der Reichsbehörden - welches in dem Buch ebenfalls verzeichnet steht - informiert allerdings genauso gut das (Staats-) Handbuch für das Deutsche Reich in der Ausgabe von 1939. Deshalb beschränkt sich das Institut Deutsche Adelsforschung hier nur auf die Funktionsträger der Dienststellen der Partei. Bei der Deutschen Arbeitsfront (DAF) hießen die Verwaltungen übrigens nur "Waltungen", was bei den folgenden Einträgen berücksichtigt wurde.

C. Feststellungen bei der Betrachtung des Adels

Bis auf wenige Ausnahmen waren alle hier aufgeführten Amtsträger in angeschlossenen Verbänden der NSDAP auch Parteigenossen der NSDAP. Eine Regel, wo der Adel ausschließlich auftritt, kann nicht beobachtet werden, allerdings gibt es zwei verschiedene Bereiche, auf die der Adel in der Funktionsebene ab der Kreisleitung aufwärts bevorzugt tätig war: Immer wieder finden sich im weiblichen Bereich die Kreisfrauenschaftsleiterinnen, die meist aus dem ortansässigen alten Adel stammten und hier vermutlich tätig waren, weil sie bereits vor den Zeiten des Dritten Reiches vermehrtes Engagement in der Hauswirtschaft und Frauenbildung einnahmen bzw. vielfach eine Tätigkeit im Vaterländischen Frauenverein vorausgegegangen war.

Im männlichen Bereich ist es die Hinneigung zu ebenso traditionellen Betätigungsfeldern des Adels, nämlich der Landwirtschaft und des Militärs, auffällig, deren Organisationen ab 1933 vom NS adaptiert wurden. In der Kriegsopferversorgung und im Reichsnährstand finden sich deshalb gehäuft adelige Funktionäre auf Kreisebene oder im Gaubereich. Es scheint so, als wenn Funktionen und Ämter unter modifiziertem politischen Vorzeichen weitergegeben wurden oder eine gewisse tradierte Bevorzugung von Tätigkeitsfeldern stattgefunden hat.

Hingegen finden sich Edelleute als rein politische Willensträger des Nationalsozialismus relativ selten, zum Beispiel als Kreisleiter der NSDAP (im ganzen Deutschen Reich nur vier 1939 ermittelbar: v.Löwenstein, v.Kurz, v.Moltke, v.Ridder). Ebenso waren in den Ärzte-, Technik- oder Rechtswahrerbünden nur wenig Edelleute vorhanden, wobei die Tätigkeit als Rechtsanwalt noch als standesgemäß betrachtet wurde und daher in jenen juristischen Berufsvertretungen immerhin einige adelige Funktionsträger zu finden sind. Erstaunlich ist, daß vielfach Adelige in Gegenden tätig waren, die nicht der Heimatlandschaft ihrer Familie entsprachen.

D. Die einzelnen Funktionsträger

Teil I, Abschnitt A
Die Reichsleitung der NSDAP 19

  • Schirach, Baldur v., Reichsjugendführer der NSDAP sowie Jugendführer des Deutschen Reiches in Berlin, Pg. (4, 28)
  • Michel-Tüßling, Karl Frhr.v., SS-Hauptsturmführer und Adjutant des Reichsleiters "Chef der Kanzlei des Führers der NSDAP" (6)
  • Renteln, Adrian v., Dr., Pg. und Hauptamtsleiter des Hauptamtes für Handel und Verkehr innerhalb des Reichsorganisationsleitung der NSDAP (8)
  • Chappuis, Hans Ulrich v. (1901-1955), aus einem im 15.Jahrhundert erstmalig urkundlich auftretenden Geschlecht vom Genfer See, welches  später nach Preußen einwanderte und dort 1794 den Adelsstand erlangte, Pg., Hauptamtsleiter der Hauptstelle A (Britisches Imperium) des Amtes für Länderreferate innerhalb des Außenpolitischen Amtes der NSDAP. Umgekommen bei einem Autounfall auf der Autobahn bei Heilbronn (16) 20
  • Stechow, v., Pg., Hauptstellenleiter der Hauptstelle C (Norden) des Amtes für Länderreferate innerhalb des außenpolitischen amtes der NSDAP (16)
  • Epp, Franz Ritter v., Pg., Reichsleiter des Kolonialpolitischen Amtes der NSDAP (16)
  • Koerber, Gerd v., Pg., stellvertretender Gauleiter der NSDAP im Gau Mecklenburg (20)
  • Schele, Frhr.v., Pg., SS-Standartenführer, Leiter der SS-Junkerschule Bad Tölz in Oberbayern (24)
  • Denke, Adolf Ritter v., Pg., Gruppenführer des Nationalsozialistischen Kraftfahrkorps NSKK in München sowie Chefstabsführer des Korpsführers des NSKK (26)
  • Bayer-Ehrenberg, Leo v., Pg., Brigadeführer des NSKK in Berlin und Leiter des amtes Kraftfahrsport in der NSKK (26)
  • Tschammer und Osten, Hans v., Obergebietsführer in der Reichsjungedführung der NSDAP, zugleich Beauftragter für die Leibeserziehung der deutschen Jugend in Berlin, Pg. (28)
Teil I, Abschnitt B
Die angeschlossenen Verbände der NSDAP
  • Renteln, Adrian v., Dr., Pg., Leiter des Obersten Ehren- und Disziplinarhofs der Deutschen Arbeitsfront DAF in Berlin-Charlottenburg (7)
  • Tschammer und Osten, Hans v., Leiter des Sportamtes der DAF in Berlin-Wilmersdorf (7)
  • Baltz, Frau v., Pgn., Gaufrauenschaftsleiterin der NSDAP für den Gau Baden in Karlsruhe(27)
  • Hoffmann, Frau v., Pgn., Gaufrauenschaftsleiterin der NSDAP für den Gau Köln-Aachen in Köln (27)
  • Wolff, Frau v., Pgn., Gaufrauenschaftsleiterin der NSDAP für den Gau Mecklenburg in Schwerin (27)
  • Rauch, Oberst a.D. v., Pg., Leiter des Bereichs Offiziersbetreuung in der Abteilung I. (Betreuung) der NSKOV = Nationalsozialistischen Kriegsopferversorgung in Berlin (32)
  • Lersner, Frhr.v., Pg., Leiter der Fachabteilung ehemaliger Kriegsgefangener in der Abt.I (Betreuung der NSKOV in Berlin (32)
  • Blomberg, v., Pg., Gauamtsleiter der Gaudienststelle Hamburg der NSKOV in Hamburg (33)
  • Lütgendorf, Frhr.v., Pg., Gauamtsleiter der Gaudienststelle Wien der NSKOV in Wien (33)
  • Sperl, Theodor v., Pg.,  Reichshauptstellenleiter der Hauptabteilung Verwaltung des NSRB = Nationalsozialistischen Rechtswahrer-Bundes in Berlin (54)
  • Goerne, Joachim v., Pg., Landgerichtspräsident und Gauführer Thüringen des NSRB in Weimar (56)
Teil II
Leitung der Auslandsorganisation
  • Trotha, Vizeadmiral v., Staatsrat und Ehrenfühhrer der Marine-Hitlerjugend, zugleich Vorsitzender des Führerrates des Reichsbundes Deutscher Seegeltung in Berlin (7)
  • Czernin, Graf v., Pg., Gaureferent der Gauleitung Wien des Reichsbundes Deutscher Seegeltung in Wien (8)
  • Luschin v.Ebengreuth, Pg., Fregattenkapitän a.D. und Gaureferent der Gauleitung Steiermark des Reichsbundes Deutscher Seegeltung in Graz (8)
Teil II,1
Gau Baden der NSDAP (ins. 27 Kreisleitungen)
  • Baltz, Elsa v., Pgn., Mitglied der Gauleitung und Gauführerin der NS-Frauenschaft in Karlsruhe (5)
  • Glaubitz, Frhr.v., Pg., Kreisgruppenführer der Kreiswaltung des NSRB in der Kreisleitung Bühl (20)
  • Haldenschwang, Frau v., Pgn., Kreisfrauenschaftsleiterin der Kreisleitung Heidelberg (23)
Teil II, 2
Gau Bayerische Ostmark der NSDAP (ins.39 Kreisleitungen)
  • Hofer, Hans v., Pg., Kreisgruppenführer der Kreiswaltung des NSRB in der Kreisleitung Kulmbach (33)
Teil II,3
Gau Berlin der NSDAP (ins. 10 Kreisleitungen)
  • Jagow, Dietrich v., Pg., Mitglied der Gauleitung und zugleich Leiter der SA-Gruppe Berlin-Brandenburg in Berlin (7)
  • Aulock, Hubertus v., Pg., Führer der NSKK-Motorgruppe Berlin in der Gauleitung (7)
Teil II,4
Gau Danzig der NSDAP (ins. 9 Kreisleitungen)
  • Rosbitzki, Karl v., Pg., Leiter der Abt. Berufserziehung und Betriebsführung in der Gauwaltung der DAF in Danzig (11)


Teil II,5
Gau Düsseldorf der NSDAP (ins. 7 Kreisleitungen)

  • Lippe, Wilhelm v.der, Pg., Gaugeschäftsführer in Düsseldorf (5)
Teil II,6
Gau Essen der NSDAP (ins.9 Kreisleitungen)
  • Keine Edelleute aufgeführt
Teil II, 7
Gau Franken der NSDAP (ins. 18 Kreisleitungen)
  • Obernitz, v., Pg., SA-Führer im Gauleitungsbereich in Nürnberg (7)
  • Furtenbach, Karl v., Pg., Geschäftsführer der Kreisleitung Feuchtwangen (17)


Teil II, 8
Gau Halle-Merseburg der NSDAP (ins. 17 Kreisleitungen)

  • Meyer, Hermann Ritter v., Pg., Kreiswalter des NSBDT (Nationalsozialistischer Bund Deutscher Technik) in der Kreisleitung Mansfeld-Gebirge in Hettstedt (17)
Teil II, 9
Gau Hamburg der NSDAP (ins. 10 Kreisleitungen)
  • Blomberg, Rudolf  v., Pg., Leiter d. Amtes für Kriegsopfer - NS-Kriegsopferversorgung d. Gauleitung Hamburg  (5)
  • Bülow, v., Pg., Führer der gauweiten NS-Fliegerkorps-Gruppe in Hamburg (7)
  • Leesen, Hans v., Kreisbeauftragter der Kreisdienststelle Hamburg 1 (Nordwesten) der NSKOV (17)
  • Döhren, Johannes v., Pg., Kreiswalter des NSBDT in der Kreisleitung Hamburg 6 (Mitte-Nord) der NSDAP (19)
Teil II, 10
Gau Hessen-Nassau der NSDAP (ins. 26 Kreisleitungen)
  • Lyncker, Frhr.v., Pg., Vorsitzender des Gaugerichts in Frankfurt a.M. (5)
  • Waldeck und Pyrmont, Erbprinz zu, SS-Obergruppenführer und Führer des SS-Oberabschnitts Fulda-Werra in Arolsen (7)
  • Hessen, Richard Prinz v., Leiter der Gruppe Hessen der NSKK-Motorgruppe in Frankfurt a.M. (7)
  • Wantoch-Rekowski, Heinrich v., Pg., Leiter der Gauabteilung Propaganda der Gauwaltung der DAF in Frankfurt a.M., zugleich Gauwart der NS-Gemeinschaft "Kraft durch Freude" in der DAF ebenda (11f)
  • Mossakowski, Horst v., Pg., Kreiswalter der NSV = Nationalsozialistischen Volkswohlfahrt der Kreisleitung Untertaunus in Bad Schwalbach (33)
Teil II, 11
Gau Kärnten der NSDAP (ins. 7 Kreisleitungen)
  • Hollan, Fritz v., Pg., Gauorganisationsleiter in St.Martin-Klagenfurt (5)
  • Aichmigg, v., Pg., Kreiswalter der NSV in der Kreisleitung in Wolfsberg (20)
Teil II, 12
Gau Koblenz-Trier der NSDAP (ins. 18 Kreisleitungen)
  • Keine Edelleute aufgeführt
Teil II, 13
Gau Köln-Aachen der NDASP (ins. 18 Kreisleitungen)
  • Hofmann, Frau v., Pgn., Gauleiterin der NS-Frauenschaft - Deutsches Frauenwerk in Köln (5)
  • Eltz-Rübenach, v., Pg., Leiter des Gauamtes für Agrarpolitik in Köln (7)
  • Schroeder, Baron v., Pg., Leiter der Wirtschaftskammer der Gauwaltung der DAF in Köln (11)
  • Landsberg, Freiin v., Pgn., Kreisfrauenschaftsleiterin der Kreisleitung Rhein-Bergisch in Bergisch-Gladbach (30)
Teil II, 14
Gau Kurhessen der NSDAP (ins. 15 Kreisleitungen)
  • Löwenstein zu Löwenstein, Rudolf v. (1905-1952), aus hessischem Uradel, Pg., Kreisleiter der Kreisleitung Marburg a.d.L., zuletzt Gutsbesitzer in Römerberg im Regierungsbezirk Kassel (23)
Teil II, 15
Gau Kurmark der NSDAP (ins. 37 Kreisleitungen)
  • Podbielski, Viktor v., Pg., Gaugeschäftführer in Berlin (4)
  • Arnim, v., Pg., Leiter des Heimstättenamtes in der Gauleitung in Berlin sowie zugleich Leiter der Abteilung Heimstätten in der Gaualtung der DAF in Berlin (5,7)
  • Angern, v., Pg., Leiter der Fachabteilung Freie Berufe in der DAF-Gauwaltung (8)
  • Harder, Joachim v., Pg., Kreisgruppenführer des NSRB Beeskow-Storkow in Königswusterhausen (15)
  • Woedtke, A.v., Pgn., Kreisfrauenschaftsleiterin der Kreisleitung Ostprignitz in Pritzwalk (30)
  • Oppeln v.Bronikowski, Karl v., Pg., Kreisobmann der DAF-Kreiswaltung Potsdam ebenda (31)
  • Woedkte, L.v., Pgn., Kreisfrauneschaftsleiterin der Kreisleitung Sternberger Land in Drossen (39)
Teil II, 16
Gau Magdeburg-Anhalt der NSDAP (ins. 18 Kreisleitungen)
  • Kalben, Landrat v., Pg., Gauinspekteur in Stendal (5)
Teil II, 17
Gau Mainfranken der NSDAP (ins. 14 Kreisleitungen)
  • Keine Edelleute enthalten
Teil II, 18
Gau Mecklenburg der NSDAP (ins.13 Kreisleitungen)
  • Koerber, Gerd v., Pg., stellvertretender Gauleiter in Schwerin (4)
  • Schilling, Georg v., Pg., Leiter des Presseamtes in der Gauleitung in Schwerin (4)
  • Wolff, Therese v., Gauleiterin der NS-Frauenschaft - Deutsches Frauenwerk in Schwerin (4)
  • Plessen, Hennecke v., Pg., Gauwirtschaftsberater in Schwerin (5)
  • Laffert, H.v., Pgn., Kreisfrauenschaftsleiterin in der Kreisleitung Hagenow in Boizenburg a.d.E. (13)
  • Bülow, Agnes v., Pgn., Kreisfrauenschaftleiterin in der Kreisleitung Parchim in Parchim (17)
Teil II, 19
Gau München-Oberbayern der NSDAP (ins. 25 Kreisleitungen)
  • Moltke, Joachim v., Pg., Vorsitzender des Gaugerichts in München, zugleich Kreisleiter der Kreisleitung Landsberg am Lech ebenda (5,23)
  • Bredow, Ruth v., Pgn., Kreisfrauenschaftsleiterin in der Kreisleitung Berchtesgaden-Laufen in Bubenberg (23)
  • Ankershoffen, Hans v., Pg., Kreiswalter des NSLB (Nationalsozialistischer Lehrerbund) der Kreisleitung Miesbach in Miesbach (24)
  • Druffel, v., Pgn., Kreisfrauenschaftsleiterin in der Kreisleitung Starnberg ebenda (28)
Teil II, 20
Gau Niederdonau der NSDAP (ins. 21 Kreisleitungen)
  • Barisani, Kurt v., Pg., Leiter der NSKK-Motorgruppe Ostmark im Gaubereich in Wien (7)
Teil II, 21
Gau Oberdonau der NSDAP (ins. 14 Kreisleitungen)
  • Keine Edelleute enthalten
Teil II, 22
Gau Ost-Hannover der NSDAP (ins. 16 Kreisleitungen)
  • Bülow, v., Pg. Gruppenführer des NS-Fleigerkrops Gruppe Nordwest in Hamburg (6)
  • Hodenberg, Erika v., Pgn., Kreisfrauenschaftsleiterin in der Kreisleitung Soltau in Soltau (22)
Teil II, 23
Gau Ostpreußen der NSDAP (ins.37 Kreisleitungen)
  • Grünberg, Hans-Bernhard v. (1903-1975), Dr.rer.pol., Pg., Leiter der Abteilung Heimstätten in der Gauwaltung der DAF in Königsberg (8). Zuletzt auch Dipl.-Volkswirt und ordentlicher Prof. an der Universität Königsberg
  • Bercken, Mark-Albrecht v. (1904-1959), aus einem alten Geschlecht des Stiftes Köln, das später im Baltikum einwanderte und dort im 17.Jahrhundert in die Ritterbank eingetragen wurde, später nach Preußen übergesiedelt, Leiter der Abteilung "Feierabend" in der NS-Gemeinschaft "Kraft durch Freude" innerhalb der DAF-Gauwaltung in der ostpreußischen Hauptstadt Königsberg (9)
  • Zawadski, v., Pg., Kreiswalter des NSV in der Kreisleitung Allenstein ebenda (12)
  • Zastrow, v., Pg., Kreiswalter des NSBDT in der Kreisleitung Allenstein ebenda (12)
  • Riesen, Charlotte v., Pgn., Kreisfrauenschaftsleiterin in der Kreisleitung Mohrungen ebenda (29)
Teil II, 24
Gau Pommern der NSDAP (ins. 26 Kreisleitungen)
  • Trotha, Marie v., Pgn., Kreisfrauenschaftsleiterin in der Kreisleitung Köslin ebenda (20)
  • Lettow-Vorbeck, v., Pgn., Kreisfrauenschaftsleiterin in der Kreisleitung Regenwalde in Hoffelde bei Roggow (26)
  • Velsen, Heinrich v., Pg., Kreiswalter des NSBDT in der Kreisleitung Schlawe ebenda (29)
Teil II, 25
Gau Saarpfalz der NSDAP (ins. 17 Kreisleitungen)
  • Pimerling, Friedel v., Pgn., Kreisfrauenschaftsleiterin in der Kreisleitung Kirchheimbolanden ebenda (18)
Teil II, 26
Gau Sachsen der NSDAP (ins. 27 Kreisleitungen)
  • Alten, Viktor v., Pg. Leiter des Reichsarbeitsdienstgaues Sachsen in Dresden (7)
  • Watzdorf, Rudolf v., aus thüringischem Uradel, Pg., Kreisbauernführer in der Kreisleitung Bautzen ebenda (21)
  • Parish, Dr. John v., Pg., Kreisobmann der Kreiswaltung des NSDÄB (Nationalsozialistischer Deutscher Ärztebund) in der Kreisleitung Döbeln ebenda (25)
Teil II, 27
Gau Salzburg der NSDAP (ins. 5 Kreisleitungen)
  • Kurz, Rudolf v., Pg., Kreisleiter in der Kreisleitung Hallein (11)
Teil II, 28
Gau Schlesien der NSDAP (ins. 49 Kreisleitungen)
  • Streitschwerdt, E. v., Pg., Leiter der Hauptstelle Handwerk und Handel in der Gauleitung in Breslau (Gauamtsleiter), zugleich Leiter der Fachabteilung "Der Deutsche Handel" in der Gauwaltung der DAF. Hielt am 7.Oktober 1936 eine Rede über "Politische und weltanschauliche Aufgaben des Amtes Handwerk und Handel", die "Aufgaben der Nationalsozialisten in der Wirtschaft" und die "Ausschaltung der Juden" (5,9) 23
  • Finck v.Finckenstein, Graf, Pg., Leiter der SA-Gruppe im Gaubereich  in Breslau (6)
  • Westphalen, Felix v., Pg., Dr., Kreisobmann des NSDAÄB in der Kreisleitung Glatz ebenda (20)
  • Hagens, Carl Theodor v. (1895-1945), aus einem im 18.Jahrhundert geadelten Geschlecht des Herzogtums Jülich, Pg., Kreisbauernführer in der Kreisleitung Lauban, Herr auf Langenöls bei Lauban, dort umgekommen beim Einmarsch der Russen am 9.Mai des letzten Kriegsjahres (33) 24
  • Tempsky, Arthur v. (*1893), aus einem alten pommerellischen Adelsgeschlecht, das um 1640 auch in Schlesien einwanderte und hier bis 1945 ansässig blieb, Pg., Dr.med., Kreisobmann des NSDÄB in der Kreiswaltung Neumarkt in Schlesien ebenda. Saß bis 1945 auf Baara im Krs. Breslau, dem Familiengut und lebte nach der Vertreibung und Flucht in Großburgwedel bei Hannover (39)25
  • Schellwitz, Georg v., Pg., Kreisbauernführer in der Kreisleitung Neumarkt i.S. ebenda (39)
  • Bordelius, v., Pgn., Kreisfrauneschaftsleiterin in der Kreisleitung Opplen i.O.S. ebenda (43)
  • Zedlitz-Neukirch, v., Pg., Kreisbeauftragter der NSKOV in der Kreisleitung Reichenbach im Eulengebirge (45)
  • Ridder, v., Pg., Kreisleiter der Kreisleitung Wohlau ebenda (53)
Teil II, 29
Gau Schleswig-Holstein der NSDAP (ins. 21 Kreisleitungen)
  • Bülow, Harry v., Pg., Leiter des NS-Fliegerkorps Gruppe 3 im Gaubereich in Hamburg-Fuhlsbüttel (5)
  • Notz, G.v., Pgn., Kreisfrauenschaftsleiterin in der Kreisleitung Eckernförde (12)
  • Bülow, Maria v., Pgn. Kreisfrauenschaftsleiterin in der Kreisleitung Plön (21)
Teil II, 30
Gau Schwaben der NSDAP (ins. 15 Kreisleitungen)
  • Stransky, H.v., Pgn., Kreisfrauenschaftsleiterin in der Kreisleitung Augsburg-Land (13)
 Teil II, 31
Gau Steiermark der NSDAP (ins. 17 Kreisleitungen)
  • Keine Edelleute enthalten
Teil II, 32
Gau Sudentenland der NSDAP (ins.39 Kreisleitungen)
  • Merkl, Edmund Ritter v., Pg., Kreiswalter der Kreiswaltung Brüx des RDB (11)
Teil II, 33
Gau Süd-Hannover-Braunschweig der NSDAP (ins. 27 Kreisleitungen)
  • Rheden, Hartwig v., Pg., Mitglied des Reichstages, Leiter des Amtes für Agarpolitik in der Gauleitung in Hannover (7)
  • Hinüber, v., Pg., Kreiswalter der Kreiswaltung Blankenburg am Harz der NSV (19)
  • Bülow, Dr.v., Pg., Kreisgruppenführerder Kreisleitung Blankenburg am Harz des NSRB ebenda (20)
  • Rechenberg, Frieda v., Pgn., Kreisfrauenschaftsleiterin in der Kreisleitung Bad Gandersheim ebenda (23)
  • Löbbecke, Ernst v., Pg., Kreisbauernführer in der Kreisleitung Goslar (25)
  • Stockhausen, Erika v., Pgn., Kreisfrauenschaftsleiterin in der Kreisleitung Hannoversch-Münden ebenda (32)
Teil II, 34
Gau Thüringen der NSDAP (ins. 21 Kreisleitungen)
  • Görne, Dr. Joachim v., Pg., Leiter des Rechtsamtes - Rechtswahrerbund in der Gauleitung in Weimar (6)
  • Eschwege, Elmar v. (*1896), aus hessischem Uradel mit gleichnamigem Stammhause im Regierungsbezirk Kassel, Pg., Führer der NSFK-Gruppe in Eschwege, auch Land- und Forstwirt, Herr auf Aue und zuletzt Oberstleutnant d.R. der Lufdtwaffe (6)


Teil II, 35
Gau Tirol-Vorarlberg der NSDAP (ins. 9 Kreisleitungen)

  • Keine Edelleute enthalten
Teil II, 36
Gau Weser-Ems der NSDAP (ins. 22 Kreisleitungen)
  • Bülow, v., Pg., Führer der für den Gau zuständigen NS-Fleigerkorps-Gruppe 3 in Hamburg-Fuhlsbüttel (7)
  • Nassau, Adolf v., Landrat, Pg., Kreisgruppenführer der Kreiswaltung Wittmund in Ostfriesland des NSRB (35)
Teil II, 37
Gau Westfalen-Nord der NSDAP (ins. 19 Keisleitungen)
  • Dalwigk, v., Pgn., Kreisfrauenschaftsleiterin in der Kreisleitung Ahaus-Coesfeld in Ahaus (17)
  • Borries, v., Pg., Kreisgruppenführer der Kreiswaltung Lübbecke des NSRB ebenda (23)
  • Ditfurth, v., Pgn. Kreisfrauenschaftsleiterin in der Kreisleitung Münster-Warendorf in Münster (25)
  • Hagen, Kurt v., Pg., Kreisgeschäftsführer der Kreisleitung Recklinghausen ebenda (27)
Teil II, 38
Gau Westfalen-Süd der NSDAP (ins. 18 Kreisleitungen)
  • Keine Edelleute enthalten
Teil II, 39
Gau Wien der NSDAP (ins. 9 Kreisleitungen)
  • Barisani, Kurt v., Pg., Brigadeführer der im Gaubereich zuständigen NSFK-Motorgruppe Ostmark in Wien (7)
  • Horsetzky, Egon v., Pg., Leiter der Abteilung Deutsches Volksbildungswerk in der Gauleitung in Wien (13)
Teil II, 40
Gau Württemberg-Hohenzollern der NSDAP (ins. 36 Kreisleitungen)
  • Alvensleben, v., Pg., Führer des im Gaubereich zuständigen SS-Abschnitts X  in Stuttgart (7)
Teil IV
Reichsnährstand und Landesbauernführer
  • Lettow-Vorbeck, v., Pg., Dipl.-Landwirt, Hauptreferent des Reichsbauernführers Richard W. Darré in Berlin (9)
  • Grote, Friedrich Franz Graf, Landesbauernführer der Landesbauernschaft Mecklenburg in Güstrow i.M. (11,27)
  • Rheden, Hartwig-Georg v. (1885-1957), aus einem Uradelsgeschlecht des Bistums Hildesheim stammend , Pg., Landesbauernführer der Landesbauernschaft Niedersachsen in Hannover, ferner Herr auf Rheden und Heinum (siehe hierzu im Weltnetz oder Internet http://www.rhedenhof.de), Obltn d.R. im 1.Garde-Ulanen-Regiment, Mitglied des Reichstages (12,28)
  • Eltz-Rübenach, Frhr. Kuno v. (1904-1945), aus einem moselländischen Uradelsgeschlecht, welches 1827 preußischerseits eine Anerkennung des Freiherrenstandes erlangte, Pg., Mitglied des Reichstages, Landesbauernführer der Landesbauernschaft Rheinland in Bonn, Herr auf Rübenach im Krs. Koblenz, Herr auf Wahn und Merheim im Rheinisch-Bergischen Krs., Herr auf Kühlseggen im Krs. Euskirchen, Rheinischer Provinzialrat, gefallen in Ungarn als Oberfeldwebel d.R. im letzten Kriegsjahr (12,33)
  • Gayl, Albert v., Pg., Landeshauptabteilungsleiter I. der Landesbauernschaft Südmark in Graz (13)
  • Wrangell, Frhr. Alexander v., Pg., Landeshauptabteilungsleiter I. der Landesbauernschaft Württemberg in Stuttgart (13)
  • Klitzing, v., Pg., Stabsleiter der Kreisbauernschaft Königsberg in der Neumark innerhalb der Landesbauernschaft Mark Brandenburg (27)
  • Oertzen, K. Bernhard v., Pg., Landwirt in Kotelow, Kreisobmann der Kreisbauernschaft Neubrandenburg in der Landesbauernschaft Mecklenburg (28)
  • Löbbecke, Ernst v. (1882-1958), aus einem Iserlohner Stadtgeschlecht, welches im 19. und im vorigen Jahrhundert siebenmal in verschiedenen Gliedern den preußischen Adelsstand erlangte, Herr auf Dorstadt, Kgl. Preußischer Rittmstr a.D., Pg., Kreisbauernführer der Kreisbauernschaft Goslar, aus Dorstadt, Post Hedwigsburg über Wolfenbüttel, in der Landesbauernschaft Niedersachsen, war der Schwiegersohn des ehem. Fideikommißherrn Waldemar v.Wulffen auf Loburg III und Wendgräben (28)
  • Münster, v., Pg., Stabsleiter der Kreisbauernschaft Angerapp in der Landesbauernschaft Ostpreußen (30)
  • Mauschwitz, v., Pg., Stabsleiter der Kreisbauernschaft Stuhm-Marienburg in der Landesbauernschaft Ostpreußen (30)
  • Redecker, Friedrich Eberhard v. (*1907), aus Eichmedien (Krs. Sensburg), Landwirt, Inspektor des alten 1930 verkauften Familiengutes Eichmedien mit Gisbertshof, entstammte einem 1791 preußischerseits geadelten Geschlecht, Kreisobmann der Kreisbauernschaft Sensburg in der Landesbauernschaft Ostpreußen, lebte 1990 in Raisdorf bei Kiel (30)
  • Eickstedt, v., Pg., Stabsleiter der Hauptabteilung III. (Betreuung des Marktes) der Landesbauernschaft Pommern in Stettin (31)
  • Kamptz, v., Pg., Stabsleiter der Kreisbauernschaft Bütow in der Landesbauernschaft Pommern (31)
  • Schack, v., Pg., aus Schlanow bei Woldenberg in der Neumark, Kreisobmann der Kreisbauernschaft Friedeberg in der Neumark in der Landesbauernschaft Pommern (31)
  • Buttlar, v., Pg., Stabsleiter der Kreisbauernschaft Naugard in der Landesbauernschaft Pommern (31)
  • Carnag, Hubert v., Pg., Stabsleiter der Kreisbauernschaft Cochem-Zell in der Landesbauernschaft Rheinland (34)
  • Nell, Hubertus v., Pg., aus Perl an der Mosel, Kreisobmann der Kreisbauernschaft Saarburg in der Landesbauernschaft Rheinland (35)
  • Watzdorf, v., Pg., Landwirt aus Luttowitz, Post Merka, Leiter der Kreisbauernschaft Bautzen in der Landesbauernschaft Sachsen (37)
  • Hagens, Carl Theodor v., Bauer in Langenöls, Kreisbauernführer der Kreisbauernschaft Lauban in der Landesbauernschaft Schlesien (38)
  • Berswordt, v.der, Pg., Stabsleiter der Kreisbauernschaft Lauban in der Landesbauernschaft Schlesien (38)
  • Seidlitz, v., Pg., Stabsleiter der Kreisbauernschaft Oels-Groß-Wartenberg in der Landesbauernschaft Schlesien (38)

©  Institut Deutsche Adelsforschung - Quellenvermittlung für Wissenschaft, Familienforschung, Ahnenforschung | Seitenanfang