Institut Deutsche Adelsforschung
Gegründet 1993
Online seit 1998

Start | Sitemap | Tipps | Anfragen | Zeitschrift | Neues | Über uns | AGB | Impressum

Kleines ABC zum deutschen Adel

Namen, Verbände, Daten, Fakten aus fünf Jahrhunderten

Die vorliegende Webseite ist Teil eines kleinen virtuellen Lexikons betreffend herausragende Persönlichkeiten des deutschen Adels der Neuzeit sowie adelseigene Begriffe und Institutionen. Neben einer thematischen Einleitung zum Gesamtwerk finden Sie hier auch Register aller Artikel im Lexikon auf der Verzweigungsseite.

Adelskette

Ein streng geheim gehaltene Adelskorporation unbekannter deutscher Edelleute, deren Grundlage die Reform des Adels in der Umbruchszeit der europäischen Neueordnung zu Zeiten des Wiener Kongresses von 1815 war. Der deutsche Adel sollte demnach dahingehend modernisert werden, daß seine sittliche und wissenschaftliche Bildung erhöht und seine Moral gefestigt werden sollte. Zugleich aber rief man dazu auf, die alten ritterlichen Tugenden des Rittertums neu zu beleben und in das gesellschaftliche Leben des Adels wieder mehr zu integrieren.

Quellen und Schrifttum: NN: Adelskette, in: Berliner Tageblatt vom 21.10.1913 --- NN: Adelskette, in: Pierer, H.A. (Hg.): Universal-Lexikon der Gegenwart und Vergangenheit oder neuestes enzyklopädisches Wörterbuch der Wissenschaften, Künste und Gewerbe, Bd.1, Altenburg 1840, S.142 --- NN: Adelskette, in: Bilder-Conversationslexikon für das Deutsche Volk. ein Handbuch zur Verbreitung gemeinnütziger Kenntnisse und zur Unterhaltung, Bd.I, Leipzig 1837, S.23
 


©  Institut Deutsche Adelsforschung - Quellenvermittlung für Wissenschaft, Familienforschung, Ahnenforschung | Seitenanfang