Institut Deutsche Adelsforschung
Gegründet 1993
Online seit 1998

Start | Sitemap | Tipps | Anfragen | Zeitschrift | Neues | Über uns | AGB | Impressum

Gräber Adeliger in Königsberg in Preußen 1930

Zu den Edelleuten aus Ostpreußen, die am Pregel ihre letzte Ruhe fanden

Heute weitgehend zerstört oder verwittert sind die deutschen Gräber auf den Friedhöfen zu Königsberg in Preußen, der ostpreußischen Hauptstadt. Namentlich sind dies die Friedhöfe in Altroßgarten, Altstadt, Haberberg, Kneiphof und Neuroßgarten, die in dem folgenden kleinen Register mit allen dort liegenden Adeligen, die im Jahre 1930 in einem historischen Verzeichnis ermittelt werden konnten, aufgeführt werden. Angegeben werden dabei in der Originalquelle die genauen Daten der Geburt und des Todes mit Tagen, Monaten und Jahren und auch die Berufe, z.T. auch ganze Berufslaufbahnen, aber leider nur in Ausnahmefällen (v.Saß). Dennoch können auch schon diese wenigen Daten bedeutend für bestimmte Forscher sein.

Wir haben an dieser Stelle eine Liste der in dem Bestand vorkommenden Familiennamen erstellt. Auf Wunsch nennen wir Ihnen gern Möglichkeiten zum Bezug von Reproduktionen der Regesten-Volleinträge.

Genannt werden in dieser Liste folgende Adelspersonen:

Baer, Magnus v. (†1825)
Besser, Heinrich v. (†1861)
Heimburg, E.v., geborene v.Schmiedel (†1867)
Kobilinski, Georg v. (†1904)
Olszewski, Christine, geborene Papendieck (†1866)
Saß, Christoph v. (†1807)


Jetzt Quellennachweise bestellen

Ja, bitte senden Sie mir Nachweise zum obigen Namen:

Ich habe Interesse:
nur am Quellen-Nachweis zu diesem Spezialvorkommen
auch an weiteren Quellen-Nachweisen zur Familie (soweit ermittelbar)
auch an Wappenquellen-Nachweisen zur Familie (soweit ermittelbar)

Mein Name:

Meine Straße:

Meine Postleitzahl und mein Ort:

Meine eMail: (bitte Eingabe unbedingt korrekt vornehmen)

Welche Leistung erfolgt?

Wir recherchieren Ihnen Quellennachweise gemäß unserer Musterantworten, das heißt, wir sagen Ihnen, in welchen Staatsarchiven und Bibliotheken Sie welches Originalmaterial finden. Mithilfe unserer Nachweise können Sie anschließend Kopien aus den Archiven und Bibliotheken anfordern.

Was kostet die Recherche?

Je Anfrage 20 Euro pro Familienname für eine unbegrenzte Anzahl von Quellennachweisen. Recherchen ohne positives Ergebnis sind kostenfrei.

Wann erhalte ich das Recherche-Ergebnis?

Stets binnen 24 Stunden nach Anfrage!
Anschließender Support ist kostenfrei!

Ja, ich akzeptiere:
die Allgemeinen Geschäftsbedingungen inklusive Musterantworten sowie Widerrufs- und Datenschutzerklärung
 


©  Institut Deutsche Adelsforschung - Quellenvermittlung für Wissenschaft, Familienforschung, Ahnenforschung | Seitenanfang