Institut Deutsche Adelsforschung
Gegründet 1993
Online seit 1998

Start | Sitemap | Tipps | Anfragen | Zeitschrift | Neues | Über uns | AGB | Impressum

Bibliographische Hinweise zum europäischen Adel

Bücher und Adelsgenealogien für Ihre Forschungen

Je nach ihrem Wissensstand kann es für Sie sinnvoll sein, zuerst eine Einführung in die Geschichte des Adels eines bestimmten Landes zu lesen oder, wenn Sie damit schon hinreichend vertraut sein sollten, sich auch gleich Genealogien bestimmter Familien zuzuwenden. Wir bieten Ihnen hier für beide Anwendungsbereiche bibliographische Hinweise an.

I. Allgemeine Einführungen

Der Militärschriftsteller Georg v.Alten gab in seinem ausführlichen Artikel "Adel" in dem von ihm redigierten Handbuch für Heer und flotte, Band I. (von neun Bänden), Berlin 1909, Seiten 97-133 eine recht gute Überblicksdarstellung und Kurzgeschichte der einzelnen historischen internationalen Adelsgesellschaften, die Sie sich zur ersten Einführung besorgen könnten.

Darin wird der Adel in dem jeweiligen Land vorgestellt, aber meist ohne Nennung von Familiennamen. Wichtig zum Verständis des Standesaufbaues in einzelnen Territorien, da der Adel in Europa und Asien sehr unterschiedliche Funktionen besaß und durchaus verschieden definiert wurde. Kopien erhalten Sie u.a. von der Deutschen Forschungskartothek per eMail unter "defoka[Klammeraffe]web.de" (zum Beispiel mit folgendem Text: "Hiermit erbitte ich Kopien von den Seiten ... bis ... aus dem Werk von G.v.Alten: Handbuch für Heer u.Flotte, Artikel Adel, Berlin 1909"). Hier die nötigen Seitenangaben dazu:

  • Adel im Altertum (Ägypten, Phoenizien,Griechenland, Sparta, Römisches Reich), Seiten 97-101
  • Adel im Mittelalter (Hochadel, niederer Adel, Markgrafen, Patriziat), Seiten 101-103
  • Adel in der Neuzeit (in allen deutschen Ländern), Seiten 101-108
  • Adel im Militär (Ritterakademien, Offizierkorps), Seiten 108-112
  • Adel in der Armee von Österreich-Ungarn (Werbesystem, Landsknrechte, Offiziere), Seiten 112-116
  • Adel in der Schweiz und in den Niederlanden (Aufbau, Gliederung, Bedeutung), Seiten 116-117
  • Adel in Dänemark, Schweden und Norwegen (Aufbau, Gliederung, Bedeutung), Seiten 117-119
  • Adel in Großbritannien (Aufbau, Gliederung, Bedeutung), Seiten 119-121
  • Adel in Frankreich (Aufbau, Gliederung, Bedeutung), Seiten 121-123
  • Adel in Italien (Aufbau, Gliederung, Bedeutung), Seiten 123-124
  • Adel in Spanien und Portugal (Aufbau, Gliederung, Bedeutung), Seiten 124-125
  • Adel in Rußland (Aufbau, Gliederung, Bedeutung), Seiten 125-128
  • Adel in Finnland (Aufbau, Gliederung, Bedeutung), Seiten 128-128
  • Adel in Polen (Aufbau, Gliederung, Bedeutung), Seiten 128-130
  • Adel in Bulgarien, Serbien und Kroatien (Aufbau, Gliederung, Bedeutung), Seiten 130-131
  • Adel im neuzeitlichen Griechenalnd (Aufbau, Gliederung, Bedeutung), Seiten 131-131
  • Adel in Japan (Aufbau, Gliederung, Bedeutung), Seiten 131-132
  • Adel in China und Indien (Aufbau, Gliederung, Bedeutung), Seiten 132-133
II. Material zu einzelnen Adelsfamilien in europäischen Ländern

Da es öfters vorkam, daß außerdeutsche Familien nach Deutschland immigrierten (z.B. v.Beöczy aus Ungarn nach Schlesien) oder auch deutsche Geschlechter in die europäischen Nachbarländer insgesamt oder in Zweigen abwanderten (z.B. v.Plotho nach Flandern, v.Oertzen nach Dänemark), so dürfte ein Verzeichnis willkommen sein, welches einen ertsen hinweis gibt auf die Literatur von Adelsfamilien - speziell Familienstammfolgen - im europäischen Ausland.

Die genauen bibliographischen Angaben der Bände und die Standorte der jeweiligen Werke in deutschen Bibliotheken wollen Sie bitte dem Gemeinsamen Verbundkatalog des http://www.gbv.de entnehmen (unten genannte Titel markieren, kopieren, in die Suchmaske des Kataloges beim GBV einfügen und Suche starten); dort können auch Bestellungen von Reproduktionen (Kopien) getätigt werden.

Die nachstehende Liste wurde gekürzt größtenteils entnommen aus dem Werk von Frhr. Thomas v.Fritsch: Die Gothaischen Genealog. Hofkalender u. Almanach, Limburg 1968, S.175-183. Die jeweiligen Bände sind in der entsprechenden Landessparche verfaßt, da es sich aber meist um genealogische Daten handelt, kann man sich auch mit etwas Mühe und einem guten Wörterbuch einlesen, selbst wenn man die Sprache nicht sehr gut beherrscht.

Belgien

  • Annuaire de la Noblesse de Belgique, ersch, mindestens 1847-1888 u.1889-1900, 1910-1950
  • L`état présent de la Noblesse de Royaume de Belgique, erschien mindestens 1960-1966
  • Recueil de tableaux de quartiers de noblesse des familles nobles du royaume de Belgique, erschien 1948-1960
Dänemark
  • Danmarks Adels Aarbog, erscheint seit 1884 bis zur Gegenwart, Komplettbestand unter anderem in der Schleswig-Holsteinischn Landesbibliothek vorhanden, Register aller erschienen Genealogien jeweils am Ende des letzterschienenen Bandes in kumulierter Form.
Finnland
  • Storfurstendömet Finlands Riddeskaps och Adels Kalender, erschien mindestens 1858-1965
  • Finlands Ridderskaps och Adels Kalender, erschien 1872
Frankreich
  • Annuaire de la Noblesse de France et des Maisons souveraines de l`Europe, erschien mindestens 1849-1929
Großbritannien
  • Charles Mosely (Bearbeiter): Burke`s Peerage and Baronetage, 106.Ausgabe von 1999. In englischer Sprache. Enthält Index zu 108.000 Personen der britischen Aristokratie, Genealogien von rund 2.000 Familien, 3.400 Seiten, Preis 298 Euro (Stand vom Oktober 2002). 
Italien
  • Annuario della Nobilità Italiana, erschien mindestens 1879-1895
  • Libro d`Oro della Nobilità Italiana, erschien mindestens 1910-1964
Niederlande
  • Annuaire généalogique des Pays Bas, erschein 1871 u. 1875
  • Jaarboek van den Nederlandschen Adel, erschien 1888-1894
  • Adelsarchief, erschien 1900-1904
  • Nederland`s Adelsboek, erscheint ab 1903 bis zur Gegenwart
  • De Nederlandsche Adel. Historisch Gedeelte (familiäre Adelskurzüberblicke), erschien 1925 u. 1930
  • Jaarboekje van den Friesschen Adel, erschien 1883, 1884 u. 1885
Portugal
  • Anuário da nobreza de Portugal, erscheint seit 1950 bis zur Gegenwart
Rußland
  • Annuaire de la noblesse de Russie, contentant les princes de l'empire, augmenté d'un grand nombre de notices sur les familles alliées, erschien 1889-1900
  • La Noblesse titrée de l'Empire de Russie avec la description de ses armoiries, erschien nur 1897
  • La Noblesse de Russie, erschien mindestens 1963 (bis dahin 45 Halbbände)
Schweden
  • Sveriges Ridderskap och Adels Kalender, erschien seit 1854 bis zur Gegenwart (1994 = Band 100)
  • Svensk Adelskalender, erschien 1899-1906
  • Ny Svensk Adelskalender, erschien nur 1910
  • Kalender öfver i Sverige lefvande Ointroducered Adel, erschien 1886 u. 1899
  • Sveriges Ointroducerade Adels Kalender, erschien 1912-1944
  • Kalender över Ointroducerad Adels Förening, erschien mindestens 1935-1965
Spanien
  • Anales de la Nobleza de Espana, erschien 1880-1890
  • Libro de Oro de los Apellidos Espanoles, erschien nur 1902
  • Annario de la Nobleza de Espana, erschien 1908-1917
  • Indice Nibiliario Espanol, erschien mindestens 1956
Ungarn
  • Genealogisches Taschenbuch, erschien nur 1816
  • Merkur, erschien nur 1836
  • Magyar Nemzetsegi Zsebkönyv (ungarisches Abstammungs-Taschenbuch, Band I. = Hochadel, Band II. = Adel), erschien nur 1888 u. 1905

  • Nemesi Evkönyv (Adeliges Jahrbuch, in deutscher Sprache), erschien mindestens 1922-1935 u. 1953-1984

©  Institut Deutsche Adelsforschung - Quellenvermittlung für Wissenschaft, Familienforschung, Ahnenforschung | Seitenanfang