Institut Deutsche Adelsforschung
Gegründet 1993
Online seit 1998

Start | Sitemap | Tipps | Anfragen | Zeitschrift | Neues | Über uns | AGB | Impressum

Prenzlauer alte Grabdenkmäler

Register zu Grabdenkmälern in Prenzlau in der Uckermark aus dem 16. bis 18.Jahrhundert

Grabmäler, die sich immer noch häufig auf zahlreichen Friedhöfen und in und an Kirchen finden lassen, zeugen vielfach und in interessanter Weise von dem Leben der Altvorderen. Besonders dann, wenn die sepulkralkulturellen Zeugnisse weit zurück liegen, ersetzen oder ergänzen sie auch Lebensbeschreibungen und -daten von Personen, denen man über andere Quellen nicht mehr begegnet. Ein Beispiel dafür sind auch Beschreibungen von Kirchen und deren Inventaren. Hier haben wir die Marienkirche zu Prenzlau ausgewählt und stellen ein Register der in dem Werk über die Kirche enthaltenen Grabdenkmäler vor.

Alle nachfolgenden Angaben beziehen sich auf das Buch von Dr. Emil Schwartz: "Geschichte der St.Marienkirche zu Prenzlau", Celle 1957. Es enthält Beschreibungen und Bilder von Ölgemälden und Grabdenkmälern von Edelleuten in der Prenzlauer St.Marienkirche in der Uckermark vom 16. bis 18.Jahrhundert. Kopien können Sie sich unter Angabe des genauen oben genannten Buchtitels, der betreffenden Seite, der Bibliothekssignatur des Werkes: "247/LK 61460 S399" und des Standortes: "FB 247" von der Universitätsbibliothek zu Greifswald kommen lassen.

  • Gerd Philipp v.Kloster, Oberst a.D., von ihm gestiftetes Ölgemälde, >S.157, Nr.6
  • Adelheid v.Kotze (geb. v.der Assenburg), Reliefgrabstein von 1588, > Abb. vor S.89 und Text S.161, Nr.9
  • Georg v.Lindstedt I., Grabtafel von 1574, >S.159-160, Nr.3
  • Georg v.Lindstedt II., Hauptmann, Grabdenkmal von 1577, >S.160, Nr.6
  • Katharina v.Eickstedt-Klempenow, Grabmal von 1582, >S.161 Nr.9
  • Ottilia v.Fahrenholz (geb. v.Ramin), Gedächtnistafel 1617, S.165, Nr.18
  • Asmus v.Fahrenholz, Gedächtnistafel 1617, S.165, Nr.18
  • Wentzelstrotz v.Weseritz, Hauptmann, Grabstein von 1629, >S.166, Nr.23
  • Gresebert Friedrich v.Frydag (v.Freitag), Kornett, Grabstein von 1673, >S.170, Nr.42
  • Friedrich Böning v.Schultz, Obrist, Wanddenkmal von 1786, S.172, Nr.51
  • N.N. v.Wallenstein, Kaiserl. Kornett, Grab von 1628 >S.174 ohne Nr. (Jahr 1628)

©  Institut Deutsche Adelsforschung - Quellenvermittlung für Wissenschaft, Familienforschung, Ahnenforschung | Seitenanfang