Institut Deutsche Adelsforschung
Gegründet 1993
Online seit 1998

Start | Sitemap | Tipps | Anfragen | Zeitschrift | Neues | Über uns | AGB | Impressum

Offizierspersonalia für das Königreich Preußen ab 1750

Hinweise auf einen wichtigen personengeschichtlichen Quellenbestand

Wir möchten gern auf folgende für die genealogische Adelsforschung wertvolle Bestände hinweisen. Da im Jahre 1945 die preußischen Offiziersstammlisten der Regimenter bei einem alliierten Luftangriff im Reichsarchiv auf dem Brauhausberg in Potsdam vernichtet worden sind, bestand seitdem eine erhebliche Überlieferungslücke beim preußischen Offizierkorps.

Durch einen wieder entdeckten Bestand aus der ehemaligen DDR kann ein Teil dieser Lücken jetzt doch noch geschlossen werden. Da der Bestand alphabetisch gegliedert ist, kommt es, daß einige Bände, die verlustig gegangen sind, zugleich den Ausfall einiger Buchstabengruppen zur Folge haben.

Wichtig ist es daher zuerst, daß Sie überprüfen (lassen), ob ein Sie interessierender Name überhaupt in den entsprechenden Buchstabengruppen vorkommen könnte. Der Bestand befindet sich heute im

  • Geheimen Staatsarchiv Preußischer Kulturbesitz, Archivstraße 12-14, D-14195 Berlin
  • Dort bitte im Bedarfsfalle anfragen!
Es handelt sich um den Bestand mit der Signatur:
  • IV. HA Kgl. Preußische Armee Rep.1 Geheime Kriegskanzlei Nr.71-95: Offiziers-Nomenklatur, von der Geheimen Kriegskanzlei geführte Amtsbuchserie, 1750-1918 (25 von 35 Bänden haben den Luftangriff aufs Reichsarchiv von 1945 überlebt).
Welche Einträge sind dort speziell zu erwarten?
  • Hier ein Beispiel: "Johann Gottlieb v.Lenski, 20.5.1795 Sekondeleutnant bei der Westpreußischen Füsilierbrigade, 1796 zur 1.Warschauer Füsilierbrigade, 6.9.1806 mit 96 rs Pension dimmittiert, Juni 1813 bei dem 2.Ostpreußischen Landwehr-Infanterie-Regiment als Capitän, 22.10.1812 Major, 20.6.1816 dimmittiert mit 400 rs, 15.11.1818 zum 2.Gumbinnenschen Landwehr-Regiment, 28.2.1819 Postmeister in Polwitz, nachher in Gumbinnen 1825, 13.8. gestorben." (Quelle: Geh. Staatsarchiv Pr. Kulturbes. Berlin, IV.HA, Rep.1, Nr.79, pag.148 Rückseite)
Erhalten geblieben sind nach dem Luftangriff die Buchstabengruppen der Nachnamen (mit zugehöriger Signatur):
  • Bor-Byl, 18.-19Jh. = IV.HA Rep.1 Nr.71
  • Caas-Czw, 18.-20.Jh. = IV.HA Rep.1 Nr.72
  • Diet-Dzw, 18-19.Jh. = IV.HA Rep.1 Nr.73
  • Eba-Eze, 18.19.Jh. = IV.HA Rep.1 Nr.74
  • Fab-Fyw, 18.-20.Jh. = IV.HA Rep.1 Nr.75
  • Kaas-Kleh, 18.-19.Jh. = IV.HA Rep.1 Nr.76
  • Kle-Kottu, 19.-20.Jh. = IV.HA Rep.1 Nr.77
  • Kottw-Kyn, 19-20.Jh. = IV.HA Rep.1 Nr.78
  • La-Liebow, 19.-20.Jh. = IV.HA Rep.1 Nr.79
  • Liebows-Lys, 19-20.Jh. = IV.HA Rep.1 Nr.80
  • Maas-Mert, 19.-20.Jh. = IV.HA Rep.1 Nr.81
  • Merv-My, 19.-20.Jh. = IV.HA Rep.1 Nr.82
  • Na-Ny, 19.Jh. = IV.HA Rep.1 Nr.83
  • Ob-Oz, 18-20.Jh. = IV.HA Rep.1 Nr.84
  • Pit-Pyl, 18.-20.Jh. = IV.HA Rep.1 Nr.85
  • Schme-Schrag, 19.Jh. = IV.HA Rep.1 Nr.86
  • Schram-Sck, 18.-20.Jh. = IV.HA Rep.1 Nr.87
  • Sco-Sted, 19.-20. Jh. = IV.HA Rep.1 Nr.88
  • Stef-Szy, 19.Jh. = IV.HA Rep.1 Nr.89
  • Ta-Tz, 18.-19.Jh. = IV.HA Rep.1 Nr.90
  • Ub-Vy, 18.-19.Jh. = IV.HA Rep.1 Nr.91
  • Wa-Wiche, 18.-19.Jh. = IV.HA Rep.1 Nr.92
  • Wichl-Wy, 18.-19.Jh. = IV.HA Rep.1 Nr.93
  • Xa-Zy, 18.-19.Jh = IV.HA Rep.1 Nr.94
  • Prinzen, Herzöge und Fürsten der  Kgl. Preuß. Armee, Ag-Wü, 19.Jh. = IV.HA Rep.1 Nr.95
Beispiel: Sie suchen alle Offizierspersonalia mit Beförderungsdaten einzelner Ränge und Teilnahmen an Gefechten und Schlachten zum Namen "Müller". Der obigen Liste können Sie entnehmen daß in der Buchstabengruppe "Merv-My" der Name enthalten sein könnte. Für Sie wichtig ist jetzt die Signatur "IV.HA Rep.1 Nr.82". Hier müßte nachrecherchiert werden, ob wirklich "Müller´s" vorkommen.

©  Institut Deutsche Adelsforschung - Quellenvermittlung für Wissenschaft, Familienforschung, Ahnenforschung | Seitenanfang