Institut Deutsche Adelsforschung
Gegründet 1993
Online seit 1998

Start | Sitemap | Tipps | Anfragen | Zeitschrift | Neues | Über uns | AGB | Impressum

Deutsche Adelige in Reichs- und NS-Akten 1871-1945 (Teil 2)

Findhilfsmittel zu Aktenbeständen zur Nobilität in der Zeitgeschichte

Im Folgenden werden aus deutschen Staatsarchiven verschiedene aktenmäßig überlieferte Provenienzen biographisch ausgewertet, zu denen es Akten mit diesen Titeln gibt und in denen deutsche Edelleute enthalten sind.

Nicht aufgenommen wurden fürstliche Personen, ausländische Adelige (hierzu zählen auch Österreicher!) und von den deutschen Adeligen diejenigen, zu denen weniger persönliche denn politische (meist hinreichend bekannte) Vorkommen enthalten sind (so Franz v.Papen, Paul v.Hindenburg, Konstantin Frhr.v.Neurath, Hans v.Seeckt, Friedrich v.Schiller). Mehrere Vorgänge in einer Aktennummer wurden durch einen Schrägstrich "/" abgeteilt. die Bezeichnung unmittelbar hinter der Aktennummer ist der Aktentitel. Signatur und Lagerort der Akte bestellen Sie hier!

  • Rechtssachen, darin u.a. Strafverfahren gegen Viktoria v.Dirksen aus Berlin-Grunewald, Harald v.Paleske u.a. wegen Beamtenbestechung zwecks Erreichung einer Vorzugsbeteiligung aus der Likörfabrik H.W. Thomas KG, mit Anklageschrift der Generalstaatsanwaltschaft beim Landgericht Berlin und einem Fragebogen von Dr.Lammers an Frau v.Dirksen betr. die Ausnützung ihrer Beziehungen zu Hitler zum eigenen geschäftlichen Vorteil und Antwort darauf sowie Umwandlung ihrer Gefängnis- in eine Geldstrafe auf Weisung Hitlers, 1942-1943
  • Personalsachen im Reichsverkehrsministerium, darin u.a. Ernennung von Oberst Adolf v.Schnell um Abt.-Leiter und UnterStaatsSekr im Reichsverkehrsministerium sowie Entlassung, 1940-1942 / Beförderung des VizeAdm Paul Wülfing v.Ditten, 1940-1942
  • Personalakte von dem LegRat Dr. Georg v.Schwartzkoppen (*1854), 1887-1891
  • Reichsgau Steiermark, darin u.a. Aufzeichnung von Dr.v.Dohnayi über die "Südgrenze der Steiermark", 1940
  • Allgemeine Ost- und Grenzfragen, darin u.a. Bericht über die Lage des ostpreußischen Grundbesitzes mit Schreiben von Marie-Mathilde zu Dohna-Schlobitten an Franz v.Papen, 1932
  • Reichsjustizministerium, Personalsachen, darin u.a. Ernennung von Frhr. Walther v.Steinäcker zum ObLdsGerPräs, 1935 / Angriffe auf den persönlichen Referenten des Reichsministers Gürtner, Hans v.Dohnayi, wegen seiner Abstammung und seiner politischen Haltung mit Nachweis der arischen Abstammung seiner Schwester, 1938
  • Personalakte des ObRegRats und persönlichen Referenten des Reichskanzlers Dr. Max v.Stockhausen (*1890), 1921-1927
  • Personalakte des Stellvertreters des Reichkanzlers Graf Otto zu Stolberg-Wernigerode (1837-1896), 1878-1896
  • Auswärtiges Amt, Personalsachen, darin u.a. Versetzung des Botschafters Dr. v.Stohrer in den Wartestand, 1942
  • Preußischer Staatsrat, darin u.a. Eingabe von Graf Albrecht zu Stolberg-Wernigerode betr. die Regierungsbildung im Reich und in Preußen, 1925
  • Eingaben zur Verfassung, darin u.a. Eingabe zur Reichsreform von Graf zu Stolberg-Wernigerode, 1931-1932
  • Allgemeine Korrespondenzen, darin u.a. mit der Generalverwaltung des vormals regierenden preußischen Königshauses, Generalbevollmächtigter General v.Dommes, betr. Protest gegen die Bezeichnung Rathenaus als intimster Freund und Ratgeber Kaiser Wilhelm II. in einer antibolschewistischen Ausstellung im Reichstagsgebäude und weitere Angelegenheiten der Generalverwaltung, 1937-1938
  • Allgemeine Korrespondenzen von Dr.Lammers, darin u.a. mit der Generalverwaltung des vormals regierenden preußischen Königshauses, Generalmajor a.D. v.Dommes, über die Stellung Kaiser Wilhelm II. und anderer mitglieder seines Hauses zum NS-Staat sowie ablehnende Haltung Himmlers zu den Ein- und ausreisegenehmigungen von Adjutanten des Kaisers von und nach Doorn, 1933-1942
  • Pressewesen, darin u.a. Prof. v.Eberleins Manuskript "Die Vase des Kardinals" und der danach gedrehte Propagandafilm "Die schwarze Schmach" zur Besetzung des Rheinlandes und der Pfalz, 1922
  • Reichsstatthalter in Bayern, darin u.a. Ernennung von Franz ritter v.Epp zum Reichsstatthalter, 1933
  • Reichsstatthalter in Bayern, darin u.a. Kandidatur Frhr.v.Ebersteins zum StaatsSekr beim Reichsstatthalter, 1940 / Nachfolgeregelung für den Reichsstatthalter Franz Ritter v.Epp, 1943
  • Polizeiwesen allgemein, darin u.a. SS-Obergruppenführer Frhr.v.Ebersteins Ernennung zum PolizeiPräs  in München, 1936
  • Allgemeine Korrespondenzen von Dr.Lammers, darin u.a. Ansprache des Generals a.D. v.Eisenhart-Rothe bei einer Denkmalsenthüllung und Kritik an der NSDAP, 1937-1938
  • Nichtamtliche Presse und Pressevertreter, darin u.a. Unterstützung der Berliner Börsenzeitung, Geschäftsführer General v.Stülpnagel, wegen Verdiensten in der Kampfzeit der NSDAP, 1935-1937 / Schriftwechsel zwischen Heinrich Himmler und v.Eltz-Rübenach, 1936
  • Gratulationen und Beileidsbezeugungen, darin u.a. Beileidsschreiben für General v.Stülpnagel, 1933
  • Austausch von Geschenken mit ausländischen und deutschen Diplomaten, darin u.a. Vorgang zu Gustav Braun v.Stumm, den Gesandten im Auswärtigen Amt, 1942
  • Allgemeine Korrespondenzen von Dr.Lammers, darin u.a. Überreichung des Buches "Ritt nach Riga" von dem Autor Baron Rudolf v.Engelhardt, 1938
  • Bayerns Verhältnis zum Reich, darin u.a. Übertragung der obersten Gewalt an Franz Ritter v.Epp mit Protesten von MinPräs Held, 1933
  • Wehrmachtsfragen, darin u.a. Verabschiedung des Generals v.Epp, 1923 / Beschwerde des MinisterPräs Braun über eine monarchische Ansprache des Generals Sixt (v.Arnim?), 1925
  • Schutzhaft, darin u.a. Korrespondenz zwischen MinPräs Wagner und Franz Ritter v.Epp über die Schutzhaft in Bayern, 1934
  • Ostfragen, darin u.a. Beschwerden Paul v.Hindenburgs über Osthilfekommissare an Graf zu Eulenburg-Prassen, 1930
  • Allgemeine Abrüstung, darin u.a. Notizen zur Abrüstungsfrage von Reichswehrminister v.Blomberg für die Regierungserklärung vom 17.Mai, 1933
  • Währungssachen, darin u.a. Zeitungartikel von Frhr. Magnus v.Braun über "Hindenburgs Ostbotschaft und die Landwirtschaft", 1930
  • Wissenschaftliche Forschungen, darin u.a. Förderung der Untersuchungen des Dr.v.Brehmer zur Krebsbekämpfung, auch Gerichtsverfahren gegen ihn, Paßsperre für Dr.v.Brehmer und Intervention von Hugo Stinnes, 1936-1941
  • Sonderdruck der Publikation von Paul v.Breitenbach über "Die deutsche Eisenbahnfrage" aus der Deutschen Tageszeitung vom 30.Mai, 1922
  • Auswärtige Angelegenheiten, darin u.a. Beschwerde des Filmproduzenten v.Brincken über Beamte des Auswärtigen Amtes in Amerika, 1932
  • Auswärtige Angelegenheiten, darin u.a. Berichte des StaatsSekr von Bülow über Besprechungen mit dem amerikanischen, französichen und italienischen Botschafter in Berlin, 1931 / Bericht des deutschen Botschafters in Washington, v.Prittwitz, über die Auswirkungen des Besuches des französischen MinPräs Laval in den USA, 1931
  • Auswärtige Sachen, darin u.a. Protokoll von StaatsSekr v.Bülow über sein Gespräch mit dem französischen Botschafter Francois-Poncet, 1931 / Schreiben eines Baron v.Reibnitz, 1931 / Besprechungsprotokoll zum Gespräch zwischen Frhr.v.Lernser und Francois-Poncet, 1931 / Gespräche zwischen dem StaataSekr v.Bülow und Francois-Poncet, 1931 / Anfragen von Reichsminister Curtius über Baron v.Reibnitz und Himmelsbach aus Freiburg, 1931
  • Gebietsabtretungen nach dem ersten Weltkrieg, darin u.a. Gespräch zwischen dem StaatsSekr v.Bülow und  dem belgischen Gesandten wg. einer Tagung der Landsmannschaften von Eupen-Malmedy in Krefeld, 1932
  • Auswärtige Sachen, darin u.a. Aufzeichnung von StaatsSekr v.Bülow über sein Gespräch mit dem Genfer Bankier Hensch, Leiter der antibolschewistischen Liga, über eine deutsch-französische Verständigung, 1931 / Anregungen des LegRats Ferdinand v.Stumm für eine Kundgebung des Reichskanzlers und Propagandaverbesserung, 1931
  • Auswärtige Sachen, Aufzeichnung über ein Gespräch zwischen v.Bülow und dem russischen Botschafter in Berlin unter Beteiligung Brünings, 1932  / Attentat auf den Botschafter v.Twardowski, 1932
  • Auswärtige Angelegenheiten, darin u.a. Bericht von Frhr.v.Coels über seine Reise ins besetzte Gebiet, insbesondere nach Aachen, 1919
  • Innere Politik, darin u.a. Bericht der Stpostelle wien über Graf Rudolf v.Colloredo-Mansfeld, 1941-1942
  • Pazifistische Bestrebungen und Verbände, darin u.a. Verhaftung von Carl v.Ossietzky und anderen, 1933
  • Abrüstungsangelegenheiten, darin u.a. N.v.Coudenhove-Kalergis Memorandum zur Abrüstungsfrage, 1933
  • Verhältnis zu Polen, darin u.a. Graf Coudenhove-Kalergis Vorschläge zur Regelung der deutsch-polnischen Frage, 1931
  • Rumänien, darin u.a. Innund und außenpolitische Fragen Rumäniens, Unterredungen mit König Carol und MinisterPräs Tatarescu mit Berichten von Dr.v.Cramon, 1936-1938
  • Anstellungsgesuche, darin u.a. Eingaben von Dr. Helmuth v.Cramon aus Berlin und Elfriede v.Pflugk-Hartung aus Berlin, 1934-1936
  • Lotteriewesen, darin u.a. Ausarbeitung von Ernst v.Danckelmann über "Das Spiel als neue Steuerquelle", 1920
  • Auswärtiges, Italien, darin u.a. Bericht von Graf v.Praschma über seine Gespräche im Vatikan und im Quirinal, u.a. betr. Oberschlesien, 1920
  • Auswärtiges, Vatikan, darin u.a. Bericht des Zentrumsmitgliedes Graf v.Praschma über seine Romreise mit Gesprächen u.a. die oberschlesische Frage betreffend, 1920
  • Auswärtiges, Sicherheitsfragen, darin u.a. Unterredung mit dem bayerischen Gesandten v.Preger über die Haltung der Bayerischen Volkspartei zu Locarno, 1925
  • Steuerpolitik, darin u.a. Besprechung mit dem bayerischen Gesandten v.Preger über die bayerische Schlachtsteuer und Heimatsteuer, 1930
  • Katholische Kirche, darin u.a. Besetzung des Berliner bischofstuhles mit Graf Preysing, 1935
  • Fürsorge für die Bevölkerung des besetzten Rhein- und Ruhrgebietes, darin u.a. Denkschrift von Max v.Detten über die Rückkehr der ausgeweisenen von Rhein und Ruhr, 1924
  • Familien- und Erbrecht, darin u.a. Entscheidung Hitlers über einen Formfehler und die Gültigkeit der Bestimmungen im Testament des Rittmeisters Jochen v.Doetinchem (D. de Rande), 1941-1942
  • Baltische Staaten, darin u.a. Auseinandersetzung zwischen der Interalliierten Baltikumkommission und den deutschen Offizieren Genltn v.Eberstein und Major v.Fritsch, 1920
  • Beamtenwesen, darin u.a. Pensionierung von Beamten, welche die Altersgrenze überschritten haben, insbesondere Prof. Dr. Carl v.Eicken in Berlin, 1938-1944
  • Besetztes Rheingebiet, darin u.a. Mißgriffe von Reichsstellen im besetzten preußischen Gebiet, insbes. des Direktors der Reichsgetreidestelle v.Falkenhayn mit Beschwerde des preußischen MinisterPräs, 1920
  • Auslieferung des Kaisers und anderer Persönlichkeiten an die Entente, darin u.a. Publikation von Kurd v.Strantz über "Ein starkes Volk - Ein starkes Heer", 1914 / Erklärung von General v.Falkenhayn an ReichsPräs Friedrich Ebert, daß er die Verantwortung für die Maßnahmen der Obersten Heeresleitung für eine bestimmte Zeit im Jahre 1914-1914 übernehme, 1920
  • Künstleranstalten und Künstler, darin u.a. Instandsetzung des Geburtshauses von Hugo Hoffmann v.Fallersleben, 1935-1936
  • Künstleranstalten und Künstler, darin u.a. Ankauf von Bildern des Malers v.Massenbach, hier den Portraits von Hitler und General Litzmann, 1936
  • Konkurs- und Vergleichsordnung, darin u.a. Konkurs des Weingutes des Frhrn. Carl Raitz v.Frentz in Hattenheim mit Versteigerung des Familienarchivs, 1932
  • Gesetz über die Haager Konferenz, darin u.a. Besprechung mit ReichsbankPräs Luther und Schreiben von StaatsSekr v.Kühlmann an Brüning, 1930
  • Auslandsreisen führender Persönlichkeiten, darin u.a. Reise Baldur v.Schirachs nach Südosteuropa und in den Vorderen Orient, 1937 / Reise von Prof.Dr. Frhr. Freytagh v.Loringhoven nach Wien, 1938
  • Auswärtiges, Frankreich, darin u.a. Anregungen von Staatssekr a.D. v.Kühlmann über eine Finanz- und wirtschaftspolitische Zusammenarbeit mit Frankreich, 1930
  • Besprechungen, darin u.a. Terminabsprachen mit Ulrich v.Hassel, 1932 / Terminabsprachen mit Graf v.Galen, 1932
  • Besprechungen, darin u.a. Terminabsprachen mit N.N. Krupp v.Bohlen, 1933
  • Beschlagnahmen staatsfeindlichen Vermögens besonders im kirchlichen Bereich, darin u.a. Predigtmanuskripte des Münsteraner Bischof Graf v.Galen mit Stellungnahmen des Gauleiters Alfred Meyer und Gegenmaßnahmen, 1941 / Ansprache von Graf v.Galen in Telgte und Berichte des Chefs der Sicherheitspolizei und des Sicherheitsdienstes, 1942
  • Kirchensachen, darin u.a. Verordnung der Gestapo über kirchliche Feiern außerhalb kirchlicher Räume und Protest Garf v.Galens und des Erzbischofs Bares dagegen, 1934
  • Kirchensachen, darin u.a. geplante Sperrung staatlicher Dotationen gegen Graf v.Galen und andere wegen "staatsabträglicher Gesinnung", 1941 / Predigt des Bischofs von Münster, Graf v.Galen, 1941
  • Religionsunterricht in der Schule, darin u.a. Hirtenbrief Graf v.Galens, 1938 / Eingaben Graf v.Galens betreffend die Beibehaltung von Konfessionsschulen, 1939-1940
  • Kirchensachen, darin u.a. Vereidigung des Bischofs von Münster. Graf Clemens August v.Galen, 1933 / Osterhirtenbrief des Bischofs von Münster, Graf v.Galen, 1934
  • Kirchensachen, darin u.a. Briefwechsel von Hermann Göring mit dem Bischof von Münster, Graf v.Galen, über dessen Kritik an Maßnahmen des Staates, 1942
  • Kirchensachen, darin u.a. Vereidigung des Bischofs von Münster, Graf v.Galen, 1933
  • Kirchensachen, darin u.a. Hirtenbrief des Bischofs von Münster, Graf v.Galen, zum Kindersonntag, 1940 / Berufung Oppositioneller auf die Hirtenbreife Graf v.Galens, mit Führerinformation 55 des Reichsministeriums der Justiz, 1942
  • Rückführung von Volksdeutschen in das Reich, darin u.a. Umsiedlung der Familie v.Ganske, 1940
  • Auswärtige Sachen, darin u.a. Telegrammentwurf von Reichsminister Frhr.v.Gayl über eine Stellungnahme des Reichskabinetts betr. die Konferenz von Lausanne, 1932
  • Baltische Staaten, darin u.a.geplanter Empfang für Viktor v.zur Mühlen bei Hitler, 1938
  • Auswärtiges, Italien, darin u.a. Audienzbericht des Journalisten Sven v.Müller über ein Gespräch mit Benito Mussolini, 1935
  • Belgische Angelegenheiten, darin u.a. Aufzeichnung des StaatsSekr  Hamm über ein Gespräch mit dem Botschafter Baron v.der Lanken, 1923
  • Belgische Angelegenheiten, darin u.a. gedruckte Denkschrift des ReichsbankVizePräs a.D. v.Glasenapp über "Die belgischen Marktbestände", 1926
  • Reichsbankwesen und Bankgesetze, darin u.a. Bericht des Angehörigen des Reichsbankdirektoriums, v.Glasenapp, über die wirtschaftliche Lage Deutschlands, 1919
  • Finanzpolitik, darin u.a. Unterredung des ReichsbankVizePräs v.Glasenapp mit Lord d`Abernon über die deutsche Finanzlage, 1920
  • Bericht des ReichsbankVizePräs v.Glasenapp über seine Tätigkeit auf der Brüsseler Finanzkonferenz, 1920
  • Akteneinsicht von Unterlagen der Reichskanzlei  durch den VizePräs der Reichsbank, v.Glasenapp, für eine Darstellung über das Rentenbankprojekt, 1928
  • Justizsachen, darin u.a. der Fall des Postassistenten v.Glinski und die Wahrung des Postgeheimnisses, 1941-1942
  • Stellenbesetzung der Generalkommissare in den besetzten Gebiten, darin u.a. Wahrnehmung der Geschäfte des Generalkommissars für weißruthenien durch SS-Gruppenführer v.Gottberg nach der Ermordung von Wilhelm Kubes, 1943
  • Gebietsabtretungen in Oberschlesien, darin u.a. Ernennung des GehRegRats v.Grolman zum Reichs- und Staatskommissar für die Durchführung der oberschlesischen Notstandsaktion, 1921
  • Vertretung der Reichsregierung in Bayern, darin u.a. eigenhändige amtliche und private Berichte von v.Lernser an v.Papen, insbesondere über seine Gespräche in München und in Stuttgart, 1932 / Bemühungen v.Lersners um seinen Wiedereintritt in den Auswärtigen Dienst, 1932-1933
  • Direkte Steuern, darin u.a. Memorandum von Frhr.v.Lersner über die Frage der Beseitungung der Wertzuwachssteuer, 1930
  • Besetzung des Ruhrgebiets 1923, darin u.a. Besprechungsprotokoll des LegRates im Auswärtigen Amt, v.Levetzow, und Gewerkschaftsvertretern mit dem englischen Oberkommissar in Köln, 1923
  • Umgestaltung des deutschen Eisenbahnverkehrswesens, darin u.a. Aufsatz von Prof.Dr. Alfred v.der Leyen über "Die deutsche Eisenbahnfrage", 1922
  • Aufwertung von Schulden, darin u.a. Untersuchungsache beim Landgericht Hamburg gegen Alexander v.Lukaschewski wegen Urkundenfälschung und wegen Betrug, 1928-1929
  • Gebietsabtretungen in Oberschlesien, darin u.a. Ernennung des GehRats v.Grolman zum Reichs- und Staatskommissar für die die Ermittlung der oberschlesischen Aufstandsschäden, 1921
  • Auswärtige Angelegenheiten, Italien, darin u.a. Gespräche des Reichsministers v.Guerard mit Benito Mussolini, 1931 / Aufzeichnung Frhr.v.Lersners über Italien, 1931
  • Arbeitsbeschaffung und Arbeitslosigkeitsbekämpfung, darin u.a. Vortragsmanuskript des N.N. v.Hackewitz über "Kapital aus Arbeitskraft", 1933
  • Ausarbeitung des MinisterialDir Viktor v.Hagenow über die Entwicklung der Bankenkrise, 1931
  • Auswärtiges, Frankreich, darin u.a. Finanz- und wirtschaftspolitische Zusammenarbeit mit Frankreich mit Anregungen von StaatsSekr a.D. v.Kühlmann, 1930 / Abschiedsrede von General v.Hammerstein  für den französischen Militär-Attaché General Tournes, 1930
  • Besetzung des Ruhrgebietes, darin u.a. Bericht über die Saarlage und die Lage in Frankreich des Saarindustriellen F.v.Stumm, 1923 / Aufzeichnung von General v.Hanften über "Verstärkte Propaganda im In- und Ausland", 1923
  • Auswärtige Politik im Allgemeinen, darin u.a. Denkschrift des Botschafters Frhr.v.Mutius über die außenpolitische Lage, 1921 / Unterrichtung des N.N. Haniel v.Haimhausen als Vertreter der Reichsregierung in München über die außenpolitische Lage, 1925
  • Wissenschaftliche Forschungen, darin u.a. gedruckte Gedanken Adolf v.Harnacks über die Notwendigkeit einer neuen Organisation zur Förderung der Wissenschaften in Deutschland, 1910
  • Untersuchungen und strafrechtliche Verfolgungen, darin u.a. Identifizierung der Leiche des in Schutzhaft gewesenen Grafen v.Nahauß (eigentlich: Nayhauß)-Cormons durch seine Frau Gräfin Erika v.Nahauß (eigentlich: Nayhauß)-Cormons, 1933
  • Pazifistische Bestrebungen und Verbände, darin u.a. Verhaftung von Carl v.Ossietzky und anderer sowie Protest dagegen der "Nie-wieder-Krieg-Föderation" Apeldoorn, 1933
  • Auswärtiges, Norwegen, darin u.a. Verleihung des Friedensnobelpreises an Carl v.Ossietzky mit Stellungnahme des norwegischen Außeniminsters Koht, 1937
  • Kommunistische Bestrebungen, darin u.a. Eingaben für die Freilassung von Carl v.Ossietzky, 1936
  • Beauftragter für den Vierjahresplan, darin u.a. Einstellung leitender Persönlichkeiten beim Amt für deutsche Roh- und Werkstoffe, Hans-Eduard v.Heemskerck, 1936-1937
  • Innerpolitische Lage, darin u.a. Publikation von Hans v.Hentig über "Das deutsche Manifest", 1921
  • Innerpolitische Lage, darin u.a. Publikation von Ernst v.Hermandingen über "Demokratie oder Bolschewismus", 1923
  • Beschlagnahme von Vermögen, darin u.a. Beschlagnahme der Kunstsammlung von Viktor Israel v.Klemperer, 1942
  • Innenpolitische Lage, darin u.a. Zeitungsartikel von Graf v.Keyserlingk über "Reichskonkursverwaltung", 1930 / Eingabe der Vereinigten Vaterländischen Verbände (VVVD) zur Wiedereinführung der Monarchie, 1932
  • Völkerbund, darin u.a. Verwendung von Graf v.Hertling im Vüölkerbundssekretariat, 1926-1927
  • Beamtenwesen, darin u.a. Übernahme von Graf Karl v.Hertling, Sohn des Reichskanzlers, in den bayerischen Staatsdienst, 1925
  • Kriegsverleihungen, darin u.a. Vorschläge von General v.Unruh, 1943-1945
  • Vereinfachungsmaßnahmen im Kriege, darin u.a.  Nachprüfung des Einsatzes der Bahnpolizei durch General v.Unruh, 1943
  • Nachprüfung des Kriegseinsatzes "Aktion v.Unruh", darin u.a. Beauftragung v.Unruhs betr. die Einbeziehung der Wirtschaft in den Kriegseinsatz, 1942
  • Kriegsmaßnahmen in Italien, darin u.a. Unglücksfall und Fliegerangriff auf General v.Unruh und seinen Stab in Verona, 1944
  • Rückführung von Volksdeutschen in das Reich, darin u.a. Ernennung von Frhr. Wilhelm v.Holzschuher zum Ministerialrat beim Reichskommissar zur Festigung deutschen Volkstums, 1939-1940
  • Ernährung im Allgemeinen, darin u.a. Ansprache von Graf v.Kanitz über die Lage der Landwirtschaft, 1924
  • Allgemeine Zollsachen, darin u.a. Rede von Graf Kanitz über die neue Zollvorlage in einer Broschüre der Reichszentrale für Heimatdienst "Der Sinn der neuen Zollvorlage", 1925
  • Erfindungen, darin u.a. erschwindelte Erfindung des Ingenieurs Willy v.Unruh und des Hauptmanns Coler zur Erzeugung von Strom ("Colerscher Apparat"), 1925-1926
  • Ausnahmen von den Reichsgrundsätzen bei der Einstellung von Beamten, darin u.a. Ernennung von Dr. Frhr. Hans v.Watter zum ministerialrat in der Protektoratsverwaltung, 1944
  • Gebietsabtretungen in Westpreußen und Posen, darin u.a. Entschädigung des Geschäftsführers des Deutschen Ausschusses in Marienwerder, Albrecht v.Holtum, durch die Presseabt. des Auswärtigen Amtes, 1921 / Denkschrift von MdR Karl v.Wedel-Parlow über die Lage der deutschen Bauern im Korridor, 1934
  • Erster Weltkrieg und Kriegsschuldfrage, darin u.a. Bericht des Leiters der Zentralstelle für Erforschung der Kriegsursachen, Alfred v.Wegerer, über eine 1925 durchgeführte mehrmonatige Reise nach den USA, 1925
  • Einzelfälle aus dem Justizwesen, überwiegend aus dem Bereich der Polizei und der SS, darin u.a. Verurteilung des SS-Oberscharführers Friedrich Wilhelm Maier v.Weinertsgrün wegen "Notzucht mit Rassenschande", 1941
  • Auswärtiges, Schweiz, darin u.a. Unterredung des deutschen Gesandten v.Weizsäcker mit dem stellvertr. schweizerischen Außenminister de Stoutz über das Hissen der Nationalflagge, 1935
  • Deutsche diplomatische Vertretungen im Ausland, darin u.a. Ernennung  von Graf Welczek zum Botschafter in Madrid, 1926
  • Verwaltung Nordbelgiens, darin u.a. Flucht der Etappe aus dem belgischen Raum und Landrat v.Werder-Wesel, 1944
  • Konferenz von Locarno, darin u.a. Stellungnahme der deutschnationalen zu Locarno mit Zeitungsausschnitten, auch Schriftwechsel von Graf Kuno v.Westarp mit Schiele, 1925
  • Völkerbund, darin u.a. Bedenken Graf v.Westarps wegen des Eintritts in den Völkerbund, 1926
  • Handelsverträge mit ausländischen Staaten, hier England, darin u.a. Interpellation von Graf v.Westarp und Genossen über englische Kohlensubventionen und deren auswirkungen für das Ruhrgebiet, 1925
  • Wirtchaftskonferenzen, darin u.a. Ausarbeitung von Landrat a.D. Frhr.v.Wilmowsky über "Entstehung, Entwicklung und Arbeit des Mitteleuropäischen Wirtschaftstages, 1938
  • Wehrmacht im Allgemeinen, darin u.a. Entlassungsurkunde für General v.Lüttwitz nach dem gescheiterten Putschversuch, 1920 / Publikation von A.v.Wrochem über "Offiziersehre. Der Eidbruch der Offiziere am 13.März 1920", 1920
  • Personalakte über den Vertreter der Reichsregierung in München, Julius Graf v.Zech-Burkersroda, 1921-1923 / Hochverratsfall Frhr.v.Leoprechting und Abberufung von Graf Zech aus München wegen angeblicher Beteiligung daran, 1921-1923
  • Rechtssachen, darin u.a. Beschwerde von Frhr.v.Zedlitz aus Groß-Totschen in Schlesien über ein in seinem Rechtsstreit mit der Firma Jürgens van den Bergh ergangenes gerichtliches Urteil, 1940-1942
  • Osthilfefragen, darin u.a. Vorschläge von v.Zitzewitz-Kottow und v.Knebel betreffend die Umgestaltung der Osthilfe mit Stellungnahme der preußischen Zentralgenossenschaftskasse, 1930
  • Handakten des Reichskanzlers betr. die Osthilfe, darin u.a. Denkschrift von Vertretern der Landwirtschaft, v.Zitzewitz-Kottow und v.Knebel, über "Finanzierung und Organisation der Osthilfe", 1931
  • Eingaben von Ärzten, darin u.a. Verhängung der Vorzensur über das von Prof.Dr. v.Zweidineck-Südenhorst herausgegebene "Jahrbuch für Nationalökonomie und Statistik" sowie Angelegenheiten betr. die Verleihung der goethe-Medaille zu seinem 70.Geburtstag, 1941-1942
  • Gesundheitswesen, darin u.a. Denkschrift von Prof. Sigmund v.Kapff über "Umgestaltung unseres Heil- und Gesundheitswesens" und Beschlagnahme der Denkschrift, 1941
  • Personalkte über Dr. Heinrich Ritter v.Kaufmann-Asser (*1882), MinisterialDir und Leiter der Presse-Abt. der Reichsregierung, 1932-1944
  • Personalakte über den LegRat Hans Arthur v.Kemnitz (1870-1955), 1907-1933
  • Untersuchung wider den Reichsminster des Innern v.Keudell wegen seines Verhaltens während des Kapp-Putsches und seiner Beziehungen zu rechtsradikalen Kreisen, 1927-1928
  • Reichsforstamt, darin u.a. Personalia des StaatsSekr Walter v.Keudell und seine Versetzung in den Wartestand, 1937
  • Allgemeine Ost- und Grenzfragen, darin u.a. Besprechung beim Reichskanzler über dessen Erklärung betr. Minister Walter v.Keudell und den Fall v.Tresckow, 1927
  • Glückwünsche und Beileidskundgebungen der Reichsregierung, darin u.a. Schreiben an Reichsminister a.D. Walter v.Keudell, 1939
  • Geschäftsordnung des Reichsrats, darin u.a. Auseinandersetzung zwischen der Reichsregierung (v.Keudell) und der preußischen Staatsregierung wg. verzögerter Behandlung der Frage eines Nationalfeiertages durch den Reichsrat, 1927
  • Universitäten und Fachhochschulen, darin u.a. Sympathie-Telegramm von Minister v.Keudell an den Vorstand der Deutschen Studentenschaft, 1927
  • Staatsangehörigkeitsfragen, darin u.a. Einbürgerungsmitteilung über Graf Hermann v.Keyserlingk, 1931
  • Allgemeine Landwirtschaftsfragen, darin u.a. Publikation von graf Robert v.Keyserlingk-Cammerau über "Tagesfragen der Agrarpolitik und ihre Lösungsmöglichkeiten sowie Entschuldung und Zinssenkung", 1932
  • Gewährung von Dotationen, u.a. an Frfr.v.Killinger, 1944 / Ehrengabe von Joseph Goebbels an den Komponisten Prof. E.N. v.Reznicek, 1944 / Eingabe von Hans Mayrhofer v.Sulzeggl wegen Belohung höherer Staatsbeamter und Offiziere, 1945
  • Land Sachsen, darin u.a. Ernennung des v.Killinger zum Reichskommissar für das Land Sachsen, 1933
  • Gewährung von Dotationen, darin u.a. Übereignung des Gutes Hünern an GenOberst v.Kleist, 1942
  • Die Lage in der Pfalz, darin u.a. MinisterPräs v.Knilling an Marx betr. Dank für geleistete Hilfe bei der politischen Abwehr der Separatisten in der Pfalz, 1924
  • Kommunistische Bestrebungen, darin u.a. Denkschrift von L.v.Knorring über die zu ergreifenden Abwehrmaßregeln gegen die Infiltration der Propaganda der III.Moskauer Internationale, 1924
  • NSDAP, darin u.a. Ausweisung des NSDAP-Gauleiters von Kärnten, v.Kothen, aus Österreich, 1933
  • Ankauf von Kunstgegenständen durch ie Reichskanzlei, darin u.a. Kaufangebot für ein Spitzwegbild im Besitz von Mathilde v.Kralick, 1938
  • Geschenke an den Reichskanzler, darin u.a. Schenkung eines nichtrostenden Rasierapparates an Hitler durch Krupp v.Bohlen und Halbach, 1934
  • Bildhauer und Maler, darin u.a.Gesuch von Elisarion v.Kupffer aus Locarno um Überführung seiner Gemälde nach Deutschland, 1933-1943
  • Gewährung von Dotationen, darin u.a. Gewährung einer Witwenrente für Eva v.Loeper, 1944 / Erwerb von Waldbesitz durch GeneralFeldMarschall Ritter v.Leeb, 1941-1944
  • Gewöhrung von dotationen, darin u.a. Hinterbliebenenversorgung der Erben des verstorbenen Reichssportführers Hans v.Tschammer und Osten, 1943-1944
  • Bayerische Angelegenheiten, darin u.a. Vorwurf des Hochverrats gegen Hubert Frhr.v.Leoprechting wegen seiner Unterstützung französischer Separatisten in München, 1921-1928
  • Bayerische Angelegenheiten, darin u.a. Vereinbarung zwischen Wirth und Minister Präs Graf v.Lerchenfeld über ein Presseverbot und die Aufhebnung des Ausnahmezustandes, 1921 / Rücktritt der Regierung Ritter v.Kahr und neue Regierungsbildung, 1921
  • Konflikte Bayern mit dem Reich, darin u.a. Besprechungen mit dem bayer. MinisterPräs Graf Lerchenfeld im Beisein von ReichsPräs Ebert über die Konflikte zw. Bayern und dem Reich, 1922
  • Bayern und das Reich, darin u.a. Brief von Frhr.v.Lernser an Franz v.Papen über die Gespräche mit MinisterPräs Held über die Politik Bayerns, 1932
  • Personalakte des LegRats a.D. Frhr.v.Lersner (1883-1954), 1932-1937
  • Vaterländische Verbände, darin u.a. Eingabe von General Paul v.Lettow-Vorbeck an den Reichspräsidenten über seine Verwendung, 1933
  • Theaterwesen, darin u.a. PolizeiPräs v.Levetzows Brief an Dr.Lammers über die Bekämpfung bestimmter "sittlicher Ausartungen" und das "Muckertum", 1934 / Bedenken gegen ein von Joachim-Heinrich v.Ostau vorgelegtes Schauspielmanuskript mit dem titel "Spa" und gegen eine Aufführung, 1934
  • Glückwünsche der Reichsregierung, darin u.a. zum 70.Geburtstag von StaatsSekr a.D. v.Lindequist, 1932
  • Wohlfahrtswesen, darin u.a. Publikation von Elsa v.Liszt über "Zehn Jahre Jugendgerichtsbarkeit. Die Tätigkeit der Vereinigung für Jugendgericht und Jugendgerichtshilfen 1917-1927", 1928
  • Reichspräsidentenwahl, darin u.a. Nachlaßsache des verstorbenen Ministers v.Loebell, der die Wahl für 1925 vorbereitete hatte, 1933
  • Personalakten von UntStaatsSekr Friedrich Wilhelm v.Loebell (1855-1931), 1904-1931
  • Fall General v.Lossow und Weigerung, den Völkischen Beobachter auf Reichswehrweisung zu verbieten, 1923-1924
  • Wehrgesetz, darin u.a. Ernennung von General v.Lossow zum Kommandeur des Reichswehr-Gruppenkommandos Nr.VII, 1922
  • Presseverbote, darin u.a. Einzug eines Plakates betr. Verkündigung der Absetzung der Reichsregierung und deren Ersetzung durch eine Regierung Ludendorff, v.Lossow und Hitler, 1923
  • Marinefragen, darin u.a. geplante Beförderung von Kapt v.Löwenfeld zum Kommandanten des Kreuzers "Berlin" trotz seiner Sympathiekundgebungen für den Kapp-Lüttwitz-Putsch, 1922
  • Pressewesen, darin u.a. Verwendung von Graf Felix v.Luckner ("Seeteufel") und seines Schiffes "Vaterland" zur Aufklärung des Auslandes über Ziele und Zwecke der deutschen Politik, 1933-1934
  • Geheimaktensplitter, darin u.a. Ehrengerichtsverfahren gegen Graf Felix v.Luckner ("Seeteufel") wegen sexueller und politischer Verfehlungen mit Beurteilungen Graf Luckners durch den Chef des Sicherheitshauptamtes, 1937-1940
  • Pflegschaft Dr. Emil Gansser, darin u.a. dienstliche Beurteilung Hitlers als Regimentsadjutant im ersten Weltkrieg durch seinen militärischen Vorgesetzten, den Bataillonskommandeur im Rgt. List, Obstltn v.Lünenschloß, 1914-1916
  • Körperschaften auf landwirtschaftlichem Gebiet, darin u.a. Auseinandersetzung zw. dem Präs der Rheinischen Landwirtschaftskammer, Frhr.v.Lüninck, mit dem preußischen MinisterPräs Otto Braun, 1926
  • Ruhrgebiet, darin u.a. Umsturzbestrebungen durch Wolfgang Kapp und General v.Lüttwitz, 1920
  • Korrespondenzen, darin u.a. Schreiben von Gräfin Luise v.Luxburg über den vermeintlich geplanten Rücktritt von General Reinhard im Kyffhäuserbund, 1939
  • Kriegsteilnehmerfürsorge, darin u.a. Eingabe von Generalfeldmarschall August v.Mackensen betr. Trennung der Versorgung zwischen alter und neuer Wehrmacht, 1934-1937
  • Ordenswesen, darin u.a. Brief von General August v.Mackensen an v.Hindenburg betr. das Tragen des Hohenzollerschen Hausordens, 1933-1934
  • Verhältnis der katholischen Kirche zu Staat und Partei, darin u.a. Hertzartikel gegen die katholische Kirche im "Stürmer" und Protest von Bischof v.Preysing dagegen, 1936
  • Verhältnis des Staates zur katholischen Kirche, darin u.a. eine Stellungnahme des Berliner Bischofs v.Preysing über eine im "Schwarzen Korps" erschienenen Artikelserie "Die große Lüge des politischen Katholizismus", 1938
  • Evangelische Kirche, darin u.a. Publikation von Frhr. Albert v.Radvansky über zwei Vorträge in der Ungarländischen Evangelischen Kirche, 1932
  • Besetztes Rheingebiet, darin u.a. Besprechungen von Reichsschatzmeister v.Raumer während seiner Reise in das besetzte Gebiet, 1920
  • Auswärtiges, Nordamerika, darin u.a. Denkschrift von Frhr.v.Rechenberg über "Roosevelt-Amerika, eine Gefahr!" mit weiteren Ausarbeitungen und persönlichen Daten zum Autor, 1937-1941
  • Gerwerbewesen, darin u.a. Denkschrift von Theodor v.Rentelen über "Schaffung eines Staatssekretariats für Handel, Handwerk und Gewerbe", 1933
  • Reichswirtschaftskammer, darin u.a. Ernennung von Theodor v.Rentelen zum Präsidenten des Industrie- und Handelstages sowie Protest von ihm gegen die Machtergriefung, Gleichschaltung, 1933
  • Justizwesen, darin u.a. Strafverfahren gegen Graf Reventlow, MdR der NSDAP, wg. Beleidigung von Marx und Stresemann im Deutschen Tageblatt, 1926
  • Auswärtiges, darin u.a. Schriftwechsel von A.Rechberg mit v.Rheinbaben betr. die Reparationsfrage zwischen Frankreich und Deutschland, 1923 / Berichte über die Stimmung in den USA von Graf v.Keßler, 1928
  • Anstellungsgesuche, darin u.a. Denkschrift von Frhr. Wilhelm v.Richthofen über "Wirtschaftsaufbau, Modernisierung der Betriebe durch Mobilisierung festliegender Werte", 1932
  • Industrielle Zölle, darin u.a. Aufzeichnungen über die Notlage der Landwirtschaft des Abgeordneten Frhr. v.Richthofen-Boguslawitz, 1925 / Publikation von v.Schoenebeck über "Das Zinkzollproblem, II.Teil, Entwicklung seit 1928", 1931
  • Mineralölwirtschaft, darin u.a. Empfang von Gottfried Feder und Frhr.v.La Roche-Starkenfeld zu einer Besprechung über den Aufbau einer deutschen Erdölindustrie, 1933
  • Erster Weltkrieg, darin u.a. G. v.Rombergs Werk über "Die Fälschungen des russischen Orangebuches", 1922
  • Besetzung des Ruhrgebietes, darin u.a. Stellungnahme des Reichsaußenministers v.Rosenberg zur Erklärung der im März 1921 besetzten Städte Duisburg-Ruhrort und Düsseldorf als "Einbruchsgebiet", 1923
  • Justizsachen, darin u.a. Beurteilung des Buches "Justiz am Scheideweg" der Autoren v.Hoewel und v.Rozycki, 1941
  • Zeugenvernehmungen, darin u.a. Erteilung von Aussagegenehmigungen für F.C.v.Savigny und diverse Nichtadelige, 1933-1942
  • Versetzung von Beamten in den Ruhestand wegen bestimmter kirchenpolitischer Haltungen, insbesondere RegRat Max v.Schaetzell in Berlin und diverse Nichtadelige, 1939-1942
  • Verkehrswesen im Kriege, darin u.a. Ehrenpromotion von Generalmajor v.Schell, 1942
  • Judentum, darin u.a. Brief von Martin Bormann an Baldur v.Schirach in Bezug auf die Abschiebung von Juden, Tschechen und Fremdvölkischen aus Wien, 1941
  • Jugendführung, darin u.a. Ernennung von Baldur v.Schirach zum Reichsjugendführer unter Berufung ins Beamtenverhältnis, 1937 / Ernennung v.Schirachs zum Reichsstatthalter und Gauleiter in Wien und seine Beauftragung mit der Inspektion der gesamten Hitlerjugend, 1940


Jetzt Quellennachweise bestellen

Ja, bitte senden Sie mir Nachweise zum obigen Namen:

Ich habe Interesse:
nur am Quellen-Nachweis zu diesem Spezialvorkommen
auch an weiteren Quellen-Nachweisen zur Familie (soweit ermittelbar)
auch an Wappenquellen-Nachweisen zur Familie (soweit ermittelbar)

Mein Name:

Meine Straße:

Meine Postleitzahl und mein Ort:

Meine eMail: (bitte Eingabe unbedingt korrekt vornehmen)

Welche Leistung erfolgt?

Wir recherchieren Ihnen Quellennachweise gemäß unserer Musterantworten, das heißt, wir sagen Ihnen, in welchen Staatsarchiven und Bibliotheken Sie welches Originalmaterial finden. Mithilfe unserer Nachweise können Sie anschließend Kopien aus den Archiven und Bibliotheken anfordern.

Was kostet die Recherche?

Je Anfrage 20 Euro pro Familienname für eine unbegrenzte Anzahl von Quellennachweisen. Recherchen ohne positives Ergebnis sind kostenfrei.

Wann erhalte ich das Recherche-Ergebnis?

Stets binnen 24 Stunden nach Anfrage!
Anschließender Support ist kostenfrei!

Ja, ich akzeptiere:
die Allgemeinen Geschäftsbedingungen inklusive Musterantworten sowie Widerrufs- und Datenschutzerklärung
 


©  Institut Deutsche Adelsforschung - Quellenvermittlung für Wissenschaft, Familienforschung, Ahnenforschung | Seitenanfang