Institut Deutsche Adelsforschung
Gegründet 1993
Online seit 1998

Start | Sitemap | Tipps | Anfragen | Zeitschrift | Neues | Über uns | AGB | Impressum

Adelige in nationalsozialistischen Akten 1933-1945

Register zu mehreren Sachakten, in denen deutsche Edelleute vorkommen

Im folgenden Abschnitt findet der interessierte Geschichtsforscher einige Akten aus den nationalsozialistischen Institutionen

  • Persönliche Adjutantur des Führers und Reichskanzlers,
  • Reichspropagandaleitung der NSDAP,
  • Parteigericht der NSDAP,
die sich in staatlichen Archiven erhalten haben und im Titel bereits erkennen lassen, welche Personen dort enthalten sind. Alle diese Akten sind in deutschen Archiven einsehbar; auch eine Reproduktionsanfertigung ist möglich. Wenn Sie an einem Eintrag näheres Interesse haben, folgenden Sie bitte einfach dem Link Aktennachweise bestellen und wir senden Ihnen dann gern die genaue Angabe des Standorts und der Signatur der jeweiligen Archivalie zu!

  • Schriftwechsel, hier u.a. mit Reichskriegsminister Werner v.Blomberg, 1933-1938
  • Schriftwechsel, hier u.a. mit dem Reichspostminister Frhr. Paul Eltz v.Rübenach, 1933-1938
  • Schriftwechsel, hier u.a. mit dem Außenminister Frhr. Konstantin v.Neurath, 1933-1938
  • Schriftwechsel, hierin u.a. Stellungnahme des Reichsaußenministers zu Vorschlägen von Reichskriegsminister Werner v.Blomberg betr. die Besetzung des Rheinlandes, 1939-1940
  • Korrespondenzen, darin u.a. Beurlaubung der Edith v.Coler zu einer politischen Mission nach Rumänien, 1940
  • Schriftwechsel mit Franz v.Papen, 1939
  • Korrespondenzen, u.a. mit Reichsminister Frhr.v.Eltz-Rübenach wegen der Frage der Auflösung der Deutschen Reichsbahngesellschaft und der Selbstständigkeit des Verkehrsressorts, 1936
  • Schriftwechsel mit Graf Hermann v.Keyserlingk, auch Erörterungen über sein Werk, 1937
  • Gesandtenbericht von Franz v.Papen aus Wien, darin u.a. Weigerung Günter v.Tschirschky und Bögendorffs, bis zum 30.Juni 1934 Kulturreferent und Persönlicher Adjutant des Vizekanzlers v.Papen, nach Deutschland zurückzukehren sowie Dienstenthebung v.Tschirschkys und Schreiben des Referenten v.Bose an Reichspropagandaminister Goebbels, 1934-1935
  • Schriftwechsel mit dem Stellvertreter des Führers und seinem Stab, darin u.a. Korrespondenz mit dem Personalamt, hier: Gustav Adolph v.Wulffen, 1936-1938
  • Schriftwechsel mit Stellen der NSDAP-Reichsleitung, hier u.a. mit der Nationalsozialistischen Volkswohlfahrt betr. Angriffe aus Parteikreisen auf Eva v.Schröder, 1938
  • Schriftwechsel mit Stellen der NSDAP-Gau- und Kreisleitungen, hier u.a. mit der Gauleitung Kurmark über die Aufstellung des Reichstagskandidaten v.Wedel-Parlow, 1933
  • Vorlagen für Hitler außenpolitischer Natur, hier u.a. betr. Bericht zur Umbildung der Regierung des Protektorats von N.N. v.Neurath, 1940
  • Schriftwechsel, u.a. mit Finanzminister Graf Schwerin v.Krosigk betr. Steuerbefreiung für A.Hitler, 1933
  • Glückwunsch- und Dankschreiben Hitlers an Mitglieder seiner Regierung, darin u.a. Brief des Ritters v.Lex an Hitlers, 1933-1934
  • Schriftwechsel, hierin u.a. Gutachten über die wissenschaftliche Lehrmeinung von Obstln. Oskar Ritter v.Niedermayer und Ergebnis der Untersuchung zu seinen Betrachtungen über die Sowjetunion, 1936
  • Schriftwechsel, hierin u.a. betr. die Ukraine und den preußischen Kanzler Graf v.Hertzberg mit drei Aufzeichnungen des ukrainischen Emigranten Poltawetz v.Ostranitza, 1935
  • Schriftwechsel, hierin u.a. betr. die Deutsche Kongreßzentrale und  eine Denkschrift über die Lage der evangelischen Kirche in Deutschland von G.v.Bodelschwigh, 1937
  • Schriftwechsel, hierin u.a. unter v.der Schulenburg Abschriften von Briefen Scharnhorsts an den Major im Generalstab v.dem Knesebeck aus den Jahren 1801-1805, 1937
  • Zuschriften von Privatpersonen aus dem Inland an A.Hitler, hier u.a. von Kurd v.Strantz, 1938-1939
  • Zuschriften von Privatpersonen an Hitler, hier: Buchstaben Li-Lu, darin u.a. Stammtafel der Familien v.Liszt und v.Bülow mit Reichard Wagner, 1940
  • Einzelvorgänge aus der Registratur von A.Hitler, hier u.a. betr. eine Auseinandersrtzung des Reichsjugendführers Baldur v.Schirach mit den Brüdern Manfred und Harald v.Brauchitsch wegen eines Antrages auf Aufhebung der Immunität v.Schirachs, 1937
  • Schriftwechsel, hierin u.a. betr. zwei Artikel in der Presse über zwei Werke von Graf Hermann v.Keyserlingk, 1940
  • Zusammenarbeit der NSDAP mit Forschungsinstituten in Berlin und Breslau, mit Bericht von Dr. A.v.Bochmann, 1932
  • Regelungen der parteimäßigen Beitragszahlungen und ergänzende Sondervereinbarungen und Bedenken des Gauleiters Walther v.Corswant in Form einer Denkschrift, 1930
  • Schriftwechsel mit dem NS-Schülerbund, hierin auch "Die deutsche Schule, Herr [Wilhelm Frhr.] v.Gayl und wir" von Friedrich Krüger, Referent in der Abteilung IV. der HJ-Stabsleitung, 1932
  • Schriftwechsel mit der Hauptabt. III. des Hauptstabsleiters der NSDAP, darin u.a. die Schriften "Gestaltung des deutschen Getreidehandels" und "Grundsätze für die Besetzung leitender Staatsbeamtenstellen", erstellt vom stellv. Leiter der Innenpolitischen Abt. Ernst v.der Heydebrand und der Lasa, 1932
  • Schriftwechsel mit der Reichspropagandaleitung, darin u.a. Material zur angeblichen Mitgliedschaft Paul v.Hindenburgs in der Freimaurerloge "Zum blühenden Tal" in Hannover, 1932
  • Zustand und Entwicklung der NSDAP in ihren Gauen, Band 33, Gau Westfalen-Süd, hierin u.a.: Verbot der Gauzeitung "rote Erde" wegen Verächtlichmachung des Reichspräsidenten Paul v.Hindenburg, 1931
  • Zustand und Entwicklung der NSDAP in ihren Gauen, Band 24, Gau Sachsen, hierin u.a.: Auseinandersetzung zw. dem Kptltn a.D. Manfred v.Killinger und dem SA-Gausturmführer Lasch, 1931
  • Kritik an dem Agrarprogramm Franz v.Papens durch ein Telegramm von Richard W. Darré an v.Papen, 1932
  • Denkschrift des Kieler Ortsgruppenleiters der NSDAP, Reinhard Sunkel, gegen Baldur v.Schirach wg. dessen Amtsführung, 1930-1931
  • Reichsjugendführung der NSDAP, darin u.a.: Denkschrift über die Reichsjugend von Baldur v.Schirach, 1936
  • Tätigkeitsberichte der Gauorganisationsämter der NSDAP, Bd.20, Gau Schlesien, darin: Rede des Gauamtsleiters v.Streitschwerdt über "Politische und weltanschauliche Aufgaben des Amtes Handwerk und Handel, Aufgaben der Nationalsozialisten in der Wirtschaft und Ausschaltung der Juden"
  • Zustand und Entwicklung der NSDAP in ihren Gauen, Band 2, Gau Brandenburg, hierin Kritik des Gruppenstaffelführers Nordwest des NS-Kraftfahrkorps, Georg v.Walthausen, an dem Gauleiter Florian wg. seines Verhältnisses zu einer "unzuverlässigen" Parteigenossin, 1931
  • Untersuchung der Vorwürfe Philipp Bouhlers und Kaufmanns gegen den obersten SA-Führer Hptm a.D. v.Pfeffer, 1927

  • Strafantrag des Dr.Lang gegen den Vorsitzenden des Gaugerichts der NSDAP von Hessen-Nassau, Joachim Frhr. v.Lyncker, 1934-1935


Jetzt Quellennachweise bestellen

Ja, bitte senden Sie mir Nachweise zum obigen Namen:

Ich habe Interesse:
nur am Quellen-Nachweis zu diesem Spezialvorkommen
auch an weiteren Quellen-Nachweisen zur Familie (soweit ermittelbar)
auch an Wappenquellen-Nachweisen zur Familie (soweit ermittelbar)

Mein Name:

Meine Straße:

Meine Postleitzahl und mein Ort:

Meine eMail: (bitte Eingabe unbedingt korrekt vornehmen)

Welche Leistung erfolgt?

Wir recherchieren Ihnen Quellennachweise gemäß unserer Musterantworten, das heißt, wir sagen Ihnen, in welchen Staatsarchiven und Bibliotheken Sie welches Originalmaterial finden. Mithilfe unserer Nachweise können Sie anschließend Kopien aus den Archiven und Bibliotheken anfordern.

Was kostet die Recherche?

Je Anfrage 20 Euro pro Familienname für eine unbegrenzte Anzahl von Quellennachweisen. Recherchen ohne positives Ergebnis sind kostenfrei.

Wann erhalte ich das Recherche-Ergebnis?

Stets binnen 24 Stunden nach Anfrage!
Anschließender Support ist kostenfrei!

Ja, ich akzeptiere:
die Allgemeinen Geschäftsbedingungen inklusive Musterantworten sowie Widerrufs- und Datenschutzerklärung
 


©  Institut Deutsche Adelsforschung - Quellenvermittlung für Wissenschaft, Familienforschung, Ahnenforschung | Seitenanfang